Schultern: Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln

Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln Schritt 1
1 / 3 | Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln Schritt 1

Beanspruchte Muskeln: Deltamuskeln, Kapuzenmuskel (Trapezius)

Durchführung Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln: Setzen Sie sich auf eine Bank mit senkrecht aufgestellter Lehne. In jeder Hand halten Sie eine Hantel mit leicht gebeugten Armen neben dem Körper. Heben Sie Ihr Brustbein und ziehen Sie die Schultern nach hinten unten, um so für eine optimale Sitzposition zu sorgen. Zuerst einen Arm seitlich bis auf Schulterhöhe anheben. Bevor die Hantel wieder in Ihre Ausgangsposition zurückgekehrt ist, heben Sie den anderen Arm auf Schulterhöhe.

Wichtig bei Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln: Winkeln Sie die Ellenbogen während der Bewegung leicht an, um den unteren Rücken zu entlasten. Halten Sie den Ellenbogen während der Bewegung immer leicht gebeugt, um die Ellenbogengelenke nicht zu überlasten. Schwingen Sie nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken möglichst gerade.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kurzhanteln, Bank

Zurück zum Workout-Lexikon

Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln Schritt 2
2 / 3 | Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln Schritt 2

Durchführung Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln: Setzen Sie sich auf eine Bank mit senkrecht aufgestellter Lehne. In jeder Hand halten Sie eine Hantel mit leicht gebeugten Armen neben dem Körper. Heben Sie Ihr Brustbein und ziehen Sie die Schultern nach hinten unten, um so für eine optimale Sitzposition zu sorgen. Zuerst einen Arm seitlich bis auf Schulterhöhe anheben. Bevor die Hantel wieder in Ihre Ausgangsposition zurückgekehrt ist, heben Sie den anderen Arm auf Schulterhöhe.

Wichtig bei Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln: Winkeln Sie die Ellenbogen während der Bewegung leicht an, um den unteren Rücken zu entlasten. Halten Sie den Ellenbogen während der Bewegung immer leicht gebeugt, um die Ellenbogengelenke nicht zu überlasten. Schwingen Sie nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken möglichst gerade.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kurzhanteln, Bank

Zurück zum Workout-Lexikon

Im Workout-Lexikon zeigen wir Ihnen die wichtigsten Übungen von A bis Z. Alternierendes Seitheben mit Kurzhantel trainiert Deltamuskeln und Kapuzenmuskel (Trapezius).
Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln Videoanleitung

Durchführung Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln: Setzen Sie sich auf eine Bank mit senkrecht aufgestellter Lehne. In jeder Hand halten Sie eine Hantel mit leicht gebeugten Armen neben dem Körper. Heben Sie Ihr Brustbein und ziehen Sie die Schultern nach hinten unten, um so für eine optimale Sitzposition zu sorgen. Zuerst einen Arm seitlich bis auf Schulterhöhe anheben. Bevor die Hantel wieder in Ihre Ausgangsposition zurückgekehrt ist, heben Sie den anderen Arm auf Schulterhöhe.

Wichtig bei Seitheben, alternierendes, mit Kurzhanteln: Winkeln Sie die Ellenbogen während der Bewegung leicht an, um den unteren Rücken zu entlasten. Halten Sie den Ellenbogen während der Bewegung immer leicht gebeugt, um die Ellenbogengelenke nicht zu überlasten. Schwingen Sie nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken möglichst gerade.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kurzhanteln, Bank

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Seite 4 von 5
<< prev || next >>
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige