Tough Guys: Wo die wilden Kerle planschen

Ein Höllen-Spektakel
Wer ins Ziel will, muss durchs Feuer gehen...

Abenteuerspielplätze und Laufen sind feine Erfindungen – vor allem, wenn man beides kombiniert. So wie beim Tough-Guy-Race, dem gefährlichsten Hindernislauf der Welt

Death-Warrant, also Todesgarantie, steht in fetten Lettern auf der Schadenersatzverzichtserklärung. Darüber grinst hämisch eine Totenkopffratze mit gekreuzten Knochen.

Und im Text steht:„Wenn ich beim Tough-Guy-Rennen sterben sollte, so ist das meine eigene Dummheit, denn der Veranstalter hat alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Ich trete daher alle Rechte ab, Mr. Mouse Farm in irgendeiner Weise zu verklagen.“ So etwas Bescheuertes habe ich noch nie unterschrieben. Muss ich aber, sonst darf ich nicht starten.

Ich gebe den Zettel beim Death-Pit-Stop ab. Schließlich will ich mitmachen beim Tough-Guy-Race, dem härtesten Hindernislauf der Welt.

Seite 1 von 1

Sponsored SectionAnzeige