Erotikspiele: So gelingt der perfekte Striptease

Ob sie für Sie strippt oder sich nur auszieht: Schenken Sie ihr und ihrem Körper immer volle Aufmerksamkeit
Ob sie für Sie strippt oder sich nur auszieht: Schenken Sie ihr und ihrem Körper immer volle Aufmerksamkeit

Ausziehen ist ganz natürlich. Aber auch wenn jemand zuguckt? Tipps für den perfekten Striptease

Wenn SIE strippt
Ob sie einen richtigen Striptease hinlegt oder sich einfach nur so auszieht: Sehen Sie immer hin, gähnen Sie nie und weichen Sie niemals dem Augenkontakt aus. Keine Bemerkungen, es sei denn, Sie machen ihr Komplimente. Ein anerkennendes, leises Pfeifen kommt in dieser Situation ebenfalls gut an.

Wenn ER strippt
Tipp vorweg: Strippen Sie nur, wenn Ihnen das liegt. Sonst manövrieren Sie sich schnell in eine Situation, in der Sie sich unwohl fühlen. Da kann sie noch so jubeln: Ihre Stimmung ist hin. Versuchen Sie nicht, irgendwas zu verbergen. Eine Schwachstelle kann sexy wirken, wenn sie mit Selbstbewusstsein präsentiert wird. Wichtig: Ziehen Sie Ihre Socken nur dann im Stehen aus, wenn Sie Seiltänzer sind. Ansonsten: Hinsetzen! Nichts ist unerotischer als ein Mann, der nackt auf einem Bein durchs Schlafzimmer hopst.

Wenn BEIDE strippen
Liebevolle Variante. Hier geht es nicht ums Zusehen, sondern ums Anfassen. Streifen Sie ihr jedes Kleidungsstück sanft vom Körper, zelebrieren Sie jeden Knopf, jedes Häkchen. Nichts kaputt reißen, es sei denn, sie verlangt es.

Sponsored Section Anzeige