Lebensversicherung für Cliff Diver: Sicherheitstipps vor dem ersten Klippensprung

Orlando Duque beim Cliff diving in Brasilien
Sprung mit Stadtkulisse

Unser Experte: Orlando Duque aus Cali in Kolumbien gehört dank seiner 9 Weltmeistertitel zur absoluten Weltspitze im Klippenspringen. Er erklärt, was wirklich wichtig ist bevor man sich in das Abenteuer stürzt

Als erstes: die 3 Sicherheitstipps, die Ihr Leben retten:

Spot checken: Erkundigen Sie sich im Vorwege bei einheimischen Sportlern oder bei der Touristen-In-formation über den Sprungort. Erfahren Sie nichts, nie springen! Faustregel: Je höher die Klippe, desto tiefer muss das Wasser sein (mindestens 4 Meter). Eintauchzone nach Steinen und Felsen absuchen.

Felsen wählen: Beginnen Sie mit maximal 3 Meter hohen Klippen – da beträgt die Fluggeschwindigkeit bereits 27 km/h, bei 15 Metern sind’s 61 km/h. Je schneller, desto schwieriger ist die Landung und desto gefährlicher sind Fehler. „Am sichersten landen Sie mit den Füßen voran. Beim Eintauchen ist dann die Körperspannung enorm wichtig“, erklärt Weltmeister Orlando Duque aus Cali/Kolumbien. 

Kumpels einpacken: Wer alleine springt, der bringt sich in Lebensgefahr, denn Freunde können Sie aus dem Wasser ziehen, per Handy Hilfe herbeiholen.

Seite 41 von 59

Sponsored SectionAnzeige