Sexfantasien wahrmachen: Hilfe zur Selbsthilfe

Selbst vergessen
Sie wusste genau, wo ihre Brüste waren

Die 3. Fantasie: Sie lässt Sie zusehen, während sie sich streichelt – bis zum Ende

Sie räkelt sich auf der Satinbettwäsche wie eine schmusebedürftige Katze. Aber die Streicheleinheiten will sie diesmal nicht von Ihnen. Ihre Hände gleiten über ihren Körper, beginnen beim Mund und laufen den Hals hinunter zu ihrer Brust. Sie sehen ihre Erregung, die Gänsehaut und die aufgerichteten Brustwarzen. Sie schaut Sie an und lässt ihre Hand zwischen ihre Schenkel tauchen. Mit einem Seufzer schließt sie die Augen und gibt sich ganz ihrer Lust hin.

Was das Good Girl abschreckt
„Das ist mir zu intim. Dabei lass ich niemanden zusehen.“

Wie Sie das Bad Girl reizen
Auch Frauen onanieren. Nur ist für uns die Selbstbefriedigung eine höchst private Angelegenheit. Da ist es für das Good Girl nicht einfach, sich bei dem delikaten Handwerk auch noch über die Schulter blicken zu lassen.

Helfen Sie ihr, indem Sie einige lustvolle Handgriffe in das Liebesspiel integrieren. Beim Sex, wenn sie bis in die Haarspitzen erregt ist, führen Sie ihre Hand und lassen sie sich selbst berühren, an ihren Brüsten, zwischen ihren Beinen. Sie wird auf den Geschmack kommen und die Extra-Stimulation auskosten.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie das Licht löschen, oder nur eine einzelne Kerze die Szene erhellt. In diesem schummrigen Halbdunkel verliert sie die Angst vor der Beobachtung, fasst Vertrauen und legt selber Hand an.

Seite 4 von 7

Sponsored SectionAnzeige