Kaufverhalten: Simple Düfte steigern Kauflust

Simple Düfte steigern die Kauflust
Bestimmte Düfte können offenbar unser Kaufverhalten steuern

Der Geruch von Tannennadel oder Weihnachtsplätzchen lässt die Kasse klingeln. Warum? Weil wir bei diesen Gerüchen in Kauflaune kommen

Wenn die Weihnachtsgeschenke in diesem Jahr ganz besonders groß ausfallen, könnte eine Duft-Stratgie im Kaufhaus schuld sein. Offenbar geben wir mehr Geld aus, wenn wir während des Einkaufs mit Düften von Orangen oder Lebkuchen berieselt werden. Einzige Prämisse: Es müssen ganz simple Düfte sein und keine zusammengesetzten, unbekannten Duftkreationen.

US-Forscher und schweizer Wissenschaftler hatten das Kaufverhalten von mehr als 400 Kunden in einem Einrichtungsgeschäft untersucht. Einmal, während ein einfacher Orangen-Duft in der Luft lag und einmal, während die Besucher mit einer komplexen Duft-Kreation aus Basilikum und grünem Tee berieselt wurden. Das Ergebnis: Unter Orangen-Einfluss gaben die Kunden rund 20 Prozent mehr Geld aus.

Die Erklärung der Forscher: Simple, bekannte Düfte werden schneller im Kopf verarbeitet, der Kunde kann sich mehr auf den Einkauf konzentrieren und greift automatisch schneller zu.

Sponsored SectionAnzeige