OP-Report: Silikon-Belly

Der Traumkörper?!

Der Weg zum Waschbrettbauch ist lang. Doch jetzt versprechen Chirurgen eine Abkürzung: nur wenige Stunden im Operationssaal liegen anstatt jahrelang auf der Hantelbank. Ein Report über Risiken und miese Ergebnisse.

Neben uns im Wartezimmer der Klinik Aesthetic Med in Stettin/Polen sitzt Martina (23) aus Dresden. Sie lässt sich heute die Brüste machen. „Kostet nur 1200 Euro, ein Drittel des Preises, den man in Deutschland be-zahlen muss“, sagt Martina.

Ihre drei Begleiter schenken sich Kaffee ein. „Welche Größe bekommst du?“ – „Ich weiß noch nicht. Ich habe zwar eine Dreiviertelstunde mit der Klinik telefoniert, aber am Telefon kann man das schlecht besprechen. Brüste sind der Alltag bei Aesthetic Med.

Seite 1 von 7

Sponsored SectionAnzeige