Für Naschkatzen : Sixpack-Hörnchen und Health-Taler

Männer Plätzchen: Das Sixpack-Hörnchen
Die Kipferln dürfen nicht braun werden

Der Geruch von Vanille-Kipferl kann den Heißhunger auf Süßes lindern. Also: erst riechen, dann genießen

3. Das Sixpack-Hörnchen oder: Das Vanille-Kipferl

Vanille-Aroma beeinflusst das vegetative Nervensystem so stark, dass sich beim Riechen und Verzehr geringer Mengen dieser Substanz im Gehirn ein Gefühl der Sättigung einstellt. Das physische Verlangen nach weiteren Süßigkeiten wird vom Gehirn gestoppt. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler vom St. George’s Hospital in London. Sie klebten ein nach Vanille duftendes Pflaster auf den Handrücken der Testpersonen. Ergebnis: Allein das Einatmen des Geruchs war genauso erfolgreich wie moderne Schlankmacherpillen – allerdings ohne Nebenwirkungen. Die britische Studie fand heraus, dass Vanille-Riecher den Schokoladenkonsum von alleine halbieren. Also, erst riechen, dann genießen.

Zutaten für 30 Kipferln
280 g Weizenmehl
210 g Butter
50 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln
Mark von 2 Vanille-Schoten
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Alle Zutaten bis auf den Puderzucker zu einem Teig verkneten und in Folie verpackt für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend Kipferln formen, auf ein Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft: 175 Grad) acht bis zehn Minuten backen. Die Kipferln dürfen nicht braun werden. Noch heiß mit Puderzucker bestäuben.
Tipp: Die ausgekratzten Vanille-Stangen mit in die Plätzchendose legen – das intensiviert den Duft und den Geschmack der Kipferln.

4. Das Tempo-Plätzchen oder: Die Kokos-Makrone

Der Quickie unter den Weihnachtsplätzchen lässt sich turboschnell zubereiten, schmeckt aber so gut, als hätten Sie den halben Tag am Ofen geschuftet. Kokosmakronen sind genau richtig für die schnelle Nummer zwischen Aufwachen und Frühstück.

Zutaten für 30 Makronen
3 Eiweiße
1 Prise Meersalz
1 Päckchen Vanillin-Zucker
250 g Zucker
250 g Kokosraspel
30 Backoblaten

Zubereitung: Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Danach Zucker unterrühren und Kokosraspel unterheben. Oblaten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und jeweils einen Teelöffel Kokosschnee draufgeben. Anschließend etwa 15 Minuten backen. Aufgepasst – die Makronen dürfen auf keinen Fall braun werden!
Tipp: Makronen schmecken besonders lecker, wenn sie frisch und innen noch etwas weich sind.

7 Männer Plätzchen: Der Health-Taler
Der in den Plätzchen enthaltene Ingwer liefert zahlreiche Vitamine und Mineralien

5. Der Health-Taler oder: Der Ingwer-Krapfen

Ingwer gilt als eines der gesündesten Nahrungsmittel überhaupt. Fakt ist jedenfalls, dass die kleine Knolle zahlreiche Vitamine und Mineralien sowie überdurchschnittlich viele ätherische Öle enthält. Sie ist sozusagen ein wahrer Gesundheits-Turbo. Ihr Gehalt an Gingerolen, chemisch betrachtet
dem Aspirin ähnlich, wirkt der Ansammlung von Thrombozyten entgegen, was Arteriosklerose und Blutgefäßverschlüssen vorbeugt. Darüber
hinaus unterstützt Weizenmehl (Type 1050) das körperliche Wohlbefinden durch einen besonders hohen Anteil an Vitaminen und Ballaststoffen.

Zutaten für 30 Krapfen
2 Eier
125 g Butter
1 Prise Meersalz
2 EL dünnflüssiger Honig
3 TL fein geriebener, frischer Ingwer
1/2 Päckchen Weinstein-Backpulver
250 g Weizenmehl (Type 1050)
2 EL saure Sahne

Zubereitung: Den Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Butter, Salz und Eier schaumig rühren, danach den Honig und den Ingwer einrühren. Das mit Weinstein-Pulver vermischte, gesiebte Mehl und die saure Sahne unterarbeiten. Aus dem Teig mit 2 Esslöffeln kleine, runde Krapfen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. In den Ofen schieben und dann etwa 20 Minuten backen.
Tipp: Wer’s mag, kann Krapfen nach dem Backen mit Puderzucker oder Kakao bestäuben.

Seite 2 von 3

Sponsored SectionAnzeige