Technikinspektion: Ski wieder fit machen

Aus alt mach' neu
Vor jeder neuen Saison müssen Sie Ihre Ausrüstung in Ordnung bringen

Ihre Skier standen ewig im Keller rum. Weltcup-Servicemann Horst Schöll sagt, wie Sie wieder pistentauglich werden

Bindung kontrollieren
Auf der Piste müssen Bindungen viele Schläge ausgleichen und den Schuh ständig wieder in die Ideallage bringen. Eine kaputte Bindung kann sich öffnen und das bleibt oft nicht ohne Folgen.

Aus diesem Grund sollten Sie die Bindungen einmal pro Jahr überprüfen lassen, am besten von einem Fachhändler. Der Service kostet Sie ungefähr 10 Euro. „Eine Maschine simuliert mehrere Belastungsstufen, wackelige Teile werden ausgetauscht.“

Risse ausbessern
Spannen Sie das Brett in eine Vorrichtung. Mit einem Messer die Risse säubern, Unebenheiten mit einer Klinge glätten. Dann einen Polyethylen Stab anbrennen und den Kunststoff in die Vertiefungen tropfen lassen (zwei Zentimeter Abstand). Nach zehn Minuten mit einer Karosseriefeile den Überschuss abschleifen.

Bretter wachsen
Wachs mit einem Wachseisen einbügeln (Temperatur zwischen 90 und 150 Grad Celsius). Eine halbe Stunde später mit einer Plexiglasklinge in Laufrichtung abziehen und überschüssiges Wachs mit einer Nylonbürste ausbürsten. Abschließend mit einem Spezialvlies polieren.

Kanten schleifen
Entfernen Sie Verhärtungen mit einem Oxyd-Stein. Schleifen Sie dann die Kante auf der Belagseite mit einer Racing-Feile leicht hängend. Für die Seitenwange brauchen Sie einen speziellen Kantenschleifer (Winkel auf 87 bis 89 Grad stellen). Dann mit einer Diamantfeile glätten.

Seite 1 von 41

Sponsored SectionAnzeige