E-Mail-Flut mit Folgen: News-Junkies dümmer als Kiffer

Mailen bis die Birne qualmt
Wehren Sie sich gegen die Nachrichten-Flut

Wer sich ständig von Mails und SMS ablenken lässt, riskiert Einbußen bei seiner Intelligenz

E-Mail- und Nachrichten-Stress macht dumm. Wer im Übermaß und ständig auf Textnachrichten (SMS) und Telefonanrufe (Voice-Mails) antwortet, riskiert einen IQ-Verlust von bis zu 10 Punkten, so eine Studie englischer Psychologen. Das ist ein doppelt so großer Betrag wie in Studien zu Marihuana-Rauchern.

62 Prozent der befragten 1100 Personen gaben an, sie würden auch zu Hause und sogar im Urlaub Ihre Büromail checken. Mehr als die Hälfte beantwortet eingehende Nachrichten sofort und noch ein Fünftel unterbricht dafür Gespräche und Sitzungen.

Symptome wie bei Schlafentzug

In der für das High-Tech-Unternehmen Hewlett Packard ausgeführten Studie bezeichnen die Wissenschaftler der Universität London die Sucht nach E-Mails und SMS als Infomania (Nachrichten-Manie). Unbehandelte „Infomania“ könne die intellektuellen Fähigkeiten beeinträchtigen, so Glenn Wilson, Leiter der Studie. Wer sich durch die Nachrichten-Manie kontinuierlich von seinen eigentlichen Aufgaben ablenkt, erleide ähnliche Folgen wie jemand, der nicht genug Schlaf bekommt.

Sponsored SectionAnzeige