Schneesegeln: Snowkiting

Snow-Kiting
Den Geschwindigkeitsrausch gibt's dazu

Snowkiter lassen sich auf Skiern oder dem Snowboard von einem Powerkite über Schneeflächen oder zugefrorene Seen ziehen

Wenn es die Umgebung erlaubt, sind spektakuläre Sprünge von bis zu 100 Meter Weite und 30 Meter Höhe möglich. Bei starkem Wind funktioniert es sogar bergauf.

Das braucht man: Powerkites sind riesengroße Zugdrachen an 20-Meter-Leinen, wie sie auch zum Kitesurfen benutzt werden. Es gibt aber auch spezielle Snowkites.

Hier gehts ab: Grundsätzlich auf der nächsten großen Wiese oder am Nordseestrand. In der Schweiz hat sich der Silvaplanasee zum Eldorado für Snowkiter entwickelt, in Österreich der Reschensee und der Achensee. Camps für Einsteiger findet man unter www.kite-venture.de.

So findet man hin: Anreise-Tipps und Unterkünfte für Silvaplana unter www.silvaplana.ch, für den Achensee unter www. achensee.com, für den Reschensee unter www.vinschgau.suedtirol.com.

Seite 4 von 6

Sponsored SectionAnzeige