Hochauflösendes Fernsehen: So empfangen Sie HDTV

Bringen Sie HDTV in Ihr Wohnzimmer
Wir zeigen Ihnen den Weg zum HDTV

Seit dem 1. November 2009 senden einige Privatsender auch in HD. Wir erklären, wie Sie es empfangen können

Bevor wir Ihnen sagen, wie Sie HDTV empfangen können, erklären wir erst einmal, was HDTV überhaupt bedeutet. HDTV ist die Abkürzung für "High Definition Television" – zu Deutsch: Hochauflösendes Fernsehen. Bei dieser Technik setzten sich die TV-Bilder aus mehr Bildpunkten zusammen als bei der bislang üblichen Standardauflösung "PAL". HD-Fernsehen ist somit detailreicher und schärfer. Zudem bietet es einen besseren Ton als beim herkömmlichen Fernsehen, der sogar Raumklang wie im Kino ermöglichen soll. Mit der "HD ready"-Bezeichnung ist jede Auflösung höher als 1280 x 720 Bildpunkten gemeint. Bei "Full HD" liegt die Auflösung dann bei 1920 x 1080 Pixeln.

Welche Sender strahlen HDTV aus?
Derzeit ist die HDTV-Ausstrahlung in Deutschland recht dünn besät und reduziert sich auf einige wenige Kanäle – wie etwa "Arte HD" oder teilweise der Bezahlsender "Sky". Eine genaue Sender-Liste findet sich schnell im Internet, etwa unter www.hdtv-pro.de. Seit dem 1. November 2009 kommen nun auch die Privatsender RTL und VOX dazu.

Wie kann ich HDTV empfangen?
Hochauflösendes Fernsehen ist bislang vor allem über Satellit zu empfangen. Der Astra-Satellit bietet das neue Fernsehgefühl etwa auf seiner neuen "HD+"-Plattform. Die Kabelbetreiber in Deutschland zeigen sich ebenfalls offen gegenüber HDTV. Nur der größte Anbieter "Kabel Deutschland" hält sich noch bedeckt. Am besten erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem Kabelanbieter nach dem neuen HDTV-Format.

Welchen Fernseher brauche ich für HDTV?
Alte Röhrenfernseher können HDTV nicht darstellen. LCD- und Plasmabildschirme sind für hochauflösendes Fernsehen hingegen geeignet. TV-Geräte, die das "Full HD"-Logo tragen, können HDTV in der höchstmöglichen Auflösung (1920 x 1080) anzeigen. Geräte mit "HD ready"-Logo stellen HDTV meist in einer geringeren Auflösung dar. Verfügt Ihr Fernsehgerät zusätzlich über das "HDTV"-Logo, ist der benötigte HDTV-Empfänger bereits im Gerät eingebaut. Alle TV-Geräte ohne dieses Logo benötigen ein zusätzliches Empfangsgerät, die so genannte "Set-Top-Box", die das "HDTV"-Logo tragen muss.

Reicht meine bestehende HD-Ausrüstung?
Das wird erst die Zukunft so richtig zeigen. Denn selbst Besitzer eines HDTV geeigneten Fernsehers oder einer entsprechenden Set-Top-Box müssen eventuell umrüsten. Schuld sind die Privatsender, die mit dem derzeitigen "CI"-Standard zur Entschlüsselung nicht zufrieden sind. Sie präferieren die Technik namens "CI plus" (oder auch "CI+"), die mehr Rechtemanagement erlaubt. Damit lässt sich etwa das Vorspulen von aufgezeichneten HDTV-Programmen verhindert, damit Werbeblöcke nicht übersprungen werden können. Kurz um: Set-Top-Boxen mit CI-Standard können kein HDTV mit CI plus-Verschlüsselung empfangen. So lange nicht klar ist, welche Technik sich letztendlich durchsetzt, sollten Sie mit der Anschaffung jedoch warten, um einen Fehlkauf zu vermeiden!

Hier finden Sie eine Auswahl an HDTV-Geräten, die Sie für den Empfang des hochauflösenden Fernsehens benötigen.

Seite 3 von 16

Sponsored SectionAnzeige