Heizen: So kriegen Sie Ihr Auto warm

Winter Tipps
Die Dampfsauna im Kofferraum

Frierende Frauen verbreiten eine frostige Stimmung. Diese Warmhalter lassen sie nicht kalt – genauso wie Sie und Ihren Wagen

Warmer Fahrer: Frostbeulen-Verursacher Nummer eins: das Lenkrad. Abhilfe schaffen beheizbare Lederhandschuhe, die per Zigarettenanzünder Strom ziehen (www.heizteufel.de, um 70 Euro).

Der Fahrer hat die Kabel unter seiner Kleidung. Ist Ihnen zu kompliziert? Auch ein Lammfellüberzug (www.lammfell.de, um 8 Euro) wärmt Ihr Lenkrad. Wer Ganzkörperwärme will, braucht für den Fahrersitz einen Fellbezug (www.westfalia.de, zirka 30 Euro).

Ein altes Prinzessinnenleiden findet mit dem elektrischen Schuhtrockner endlich ein Ende

Erhitztes Auto
Auch Ihr Baby aus Blech soll nicht frieren. Zwei Teile, die das Fahren im Winter erleichtern:

1. Eine Thermohülle für die Autobatterie
(www.seehase.de, etwa 20 Euro) hält im Stand bis zu 60 Minuten länger warm, der Motor springt dann leichter wieder an.
2. Eine Scheibenwischwasser-Heizung
(www.webasto.de, um 200 Euro) bringt das Wasser auf eine Temperatur von 65 Grad, so dass zugefrorene Windschutzscheiben bei Frost schneller enteisen.

Frostbeulen-Verursacher Nummer eins: das Lenkrad

Heiße Beifahrerin

Problem jeder Eisprinzessin: kalte Füße. Das Leiden hat mit einem Schuhtrockner (www.kek-kaschierungen.de, zirka 35 Euro) ein Ende: den 12-Volt-Anschluss einfach in den Zigarettenanzünder stecken.

Für Wärme von innen sorgen ein Wasserkocher (www.incar-media.com, etwa 30 Euro) sowie eine Ein-Tassen-Kaffeemaschine (www.waeco.de, um 15 Euro). Feuer unterm Hintern macht das beheizbare Sitzkissen (www.atu.de, zirka 41 Euro).

Sponsored SectionAnzeige