Partytipps: So planen und feiern Sie die Fete des Jahres

Urbanathlon After-Race-Party
Dann haben Sie es geschafft. Wenn die Partygäste so außer Rand und Band sind, dass Sie Angst um Ihre Wohnung haben

Es liegt an Ihnen, ob Sie unsterblich werden – mit der Party, die keine Wünsche offen lässt. Die besten Tipps hier

Egal ob Familienfest, Cocktailparty, Geburtstag oder Verlobung – es gibt immer einen Grund zu feiern. Wie Sie als Gastgeber die langen Nächte unvergesslich machen, verraten wir Ihnen hier.

Um eine legendäre Party zu veranstalten, brauchen Sie drei Dinge: interessante Gäste, ausreichend Naturalien und eine exzellente Planung. Für die tollen Leute müssen Sie alleine sorgen, für den Rest geben wir Ihnen die besten Tipps.

Die Riesenparty mit viel Stil
Wenn schon, denn schon: Laden Sie bis zu 100 Leute ein. Ihr Partykeller sollte natürlich groß genug sein, sonst gibt es sicher auch etwas Passendes zu mieten. Wie Sie Ihre Gäste verwöhnen und bei Laune halten.

Die kleine Party für gute Freunde
Ein entspanntes Fest mit engen Freunden: Laden Sie bis zu 20 Leute ein. Wenn Sie selbst nicht genug Platz haben, fragen Sie in Ihrer Lieblingsbar oder beim guten Italiener, ob man den Laden mieten kann. An was Sie alles denken müssen, damit Ihre Freunde Sie zum Party-König küren.

Mit unserer Liste planen Sie richtig
Planung statt Chaos

Zeitplan: Die Planung

Damit Sie den Überblick behalten haben wir für Sie einen kleinen Party-Zeitplan erstellt, nach dem Sie sich richten können

Ein guter Zeitplan macht den Erfolg aus. Halten Sie sich bei den Vorbereitungen für Ihr Fest an diesen Plan:
Einen Monat vorher
• Motto festlegen
• grober Speiseplan
• Einladungen
• Ausstattungsliste
• Dekoration planen
• Personal buchen

Noch drei Wochen
• Speiseplan und Getränkeliste festlegen

Noch zwei Wochen
• Check: Wer kommt?
• Tischdecken, Gläser, Geschirr, Servietten: Bestand kontrollieren,
gegebenenfalls ergänzen, Sachen leihen
• Musik auswählen,
eventuell CDs leihen

Noch eine Woche
• detaillierte Einkaufsliste erstellen
• ausgefallene Lebensmittel vorbestellen, größere Mengen lieber liefern lassen
• lagerbare Lebensmittel einkaufen

Noch drei Tage
• Speisen nach Möglichkeit schon vorkochen und einfrieren
• alle Gäste erinnern, die noch nicht zu- oder abgesagt haben

Noch zwei Tage
• Möbel umstellen oder auslagern
• Garderobe für die Gäste schaffen
• Bar und Stehtische aufbauen
• Dekorieren
• Eiswürfel machen/ Eisblock bestellen
• Blumen kaufen und kühl lagern
• Geschirr und Gläser in die Spülmaschine

Noch einmal schlafen
• Getränke kalt stellen
• Tischdecke auflegen
• Geschirr, Servietten, Gläser bereitstellen, die Gläser polieren
• Dekorationen für die Cocktails anfertigen
• Fruchtsäfte pressen und kalt stellen
• WC putzen und mit ausreichend Toilettenartikeln bestücken
• Speisen vorbereiten und kalt stellen

20.00 Uhr: Beginn
Vorsicht: Es gibt ein Nord-Süd-Gefälle – je südlicher die Location, desto später die Gäste! Errechnen Sie also den Breitengrad Ihrer Wohnung und kalkulieren Sie die Zeitverschiebung mit ein!
bis 21.30 Uhr: Cocktails
Der Empfang darf sich ruhig ziehen. So kommen die Leute ins Gespräch.
bis 22.00 Uhr: Abendessen
In einer halben Stunde sollte das Hauptgericht erledigt sein. Und nichts Kompliziertes, das tötet jede Unterhaltung!
bis 22.30 Uhr: Kaffee und Gebäck
Damit sich die Gäste vermischen, wird nicht am Tisch serviert.
ab 22.30 Uhr: Programm
Ob Sie eine brasilianische Samba-Gruppe antanzen lassen, einen Zauberer engagieren oder eine Stripperin – Ganz billig ist das Vergnügen nicht. Tanz oder Magie kosten um die 800 Euro, 20 Minuten Erotik schlagen mit etwa 250 Euro zu Buche.
ab 23 Uhr: Musik
Wie kriegen Sie die Leute zum Tanzen? Da drei von vier Männern erst anfangen zu tanzen, wenn sie nicht mehr stehen können, muss die Tanzfläche zwischen Sitzgelegenheiten und Bar liegen. Wer durch will, ist fällig!
ab 1 Uhr: Mitternachts-Snacks
Einfache Gerichte sind jetzt ideal: Erbsensuppe, warme Würstchen.
ab 4 Uhr: Frühstück
Wenn jetzt Schuljungenstreiche zum besten gegeben werden, wissen Sie:
a) die Party war ein Renner;
b) sie wird noch lange gehen.

Das Timing für Ihre Vorbereitungen
Überhaupt kein Problem: So sind Sie in 15 Minuten partyfertig.

Minute 1–5
Erst mal den Kühlschrank checken, zur Not beim Pizza-Service ordern (bringt auch Getränke). Dann ein Zimmer so leer wie möglich räumen (Stühle lassen), damit beim Tanzen nichts kaputt geht.
Minute 6–9
Räumen Sie alles, was ess- und trinkbar ist, auf die Arbeitsfläche oder den Küchentisch. Gläser, Teller und Besteck dazu. Und wenn Sie clever sind, haben Sie stets auch ein paar Tiefkühl-Snacks im Haus.
Minute 10–12
Lärmschutz: Haben Sie irgendwo ein paar alte Tennisbälle liegen? In der Mitte durchschneiden, unter jedem Lautsprecher drei Hälften mit der Rundung nach oben platzieren – das dämpft Schall.
Minute 13–15
Ziehen Sie was Schickes an, schließen Sie die Schlafzimmertür ab, sorgen Sie für genug Papier auf der Toilette.

Elvis forever
Motto macht Laune

Fantasie ist gefragt: Das besondere Etwas

Das Ambiente ist wichtig für die Party-Stimmung. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf

Die Einladung – Die Aufforderung zum Tanz muss Stil haben. Laden Sie Ihre Gäste immer schriftlich ein. Ihre Visitenkarte überreichen Sie ja auch nicht mündlich. „Ob wir eine aufwendige Party von Giorgio Armani planen oder eine private Feier im kleinen Rahmen – die Einladung muss im Gedächtnis der Leute hängen bleiben“, sagt Andrea Schoeller von Schoeller & von Rehlingen PR. „Je origineller und stilvoller die Aufforderung, desto zahlreicher und besser gelaunt erscheinen die Gäste“, so die Münchner Event-Spezialistin.

Vor drei Kardinalfehlern sei gewarnt:
1. Der alte Partylöwentrick, Männer und Frauen im Verhältnis 40 zu 60 einzuladen, geht schnell nach hinten los. Meist sind die Männer die Aktiven, deshalb kommt auf einer Party mit Frauenüberschuss oft keine Stimmung auf.
2. Okay, Sie müssen auch ein paar Langweiler einladen. Das lässt sich verkraften, wenn Sie die Schlaftabletten geschickt im Publikum verteilen. Als Horde wandern die Jungs sonst von Tisch zu Tisch und erzählen Geschichten von der Verwandtschaft oder der zunehmenden Vereinsamung der Menschen in Industrie-Gesellschaften.
3. Auf Spezialisten achten! Wenn Sie nicht den ganzen Abend zwischen Küche, Bierfässchen und Hi-Fi-Anlage hin- und herhechten wollen, müssen engagierte Party-Profis unter den Gästen sein. Sie werden sehen: Überzeugungstäter stehen stundenlang am Zapfhahn und am Mischpult oder wenden Steaks im Akkord – und sind Ihnen dafür auch noch dankbar!

Der besondere Tipp
Motto-Partys ziehen am besten – Hier die zwei Klassiker:

Woodstock forever
Wir wollen hier nicht darüber reden, ob der Geist von Woodstock noch lebt. Wichtig ist: Das Postulat der freien Liebe ist und bleibt die zentrale Botschaft der Flower-power-Generation – die ideale Entschuldigung sonst eher sittsamer Damen, sich mal ein wenig gehen zu lassen (Make love, not war!). Der derzeitige Retro-Look stürzt außerdem den weiblichen Teil der Gäste nicht in eine Kleiderkrise. Und die 70er-Jahre-Scheiben, für die Sie sich den Rest des Jahres schämen müssen, können Sie endlich dem Publikum zumuten. Wichtig: „Techno? Nein, danke“-Buttons nicht vergessen!

Prominenten-Party
Weiße Andy-Warhol-Perücken, bunte Schumi-Käppchen (mit rotem Overall), überdimensionierte Heino-Brillen und ähnliches Party-Zubehör sind schnell besorgt.
Der Vorteil: Entsprechend ausstaffiert sehen Sie wirklich ganz schön dämlich aus.
Der Nachteil: Entsprechend ausstaffiert sehen Sie wirklich ganz schön dämlich aus.

Wie wär's mit Deko aus den 70ern

Dekoration und mehr: Werden Sie kreativ!

Auch die Vorbereitungen machen richtig Spaß. Es sind die Details, die Ihrer Party das Besondere verleihen

Inhalt
Auf einer klassischen Einladung steht Ihr Name mit voller Adresse und Rufnummer. Hinzu kommen genaue Angaben zu Ort, Zeitpunkt und Anlass der Feier.

Kleiderordnung
Um zu vermeiden, dass übertrieben bemühte Freunde und Kollegen im Smoking zwischen Bierfässchen und Buffet stehen, kann auch ein kleiner Hinweis auf die Kleiderordnung angebracht sein – und da ist lockeres Outfit angesagt. Zu schicke Leute sind der totale Party-Killer. Deshalb die Faustregel: Im Zweifelsfall eher zu lässig als zu fein – das gilt insbesondere für den Gastgeber!

Persönlich
Damit Ihre Einladung nicht aussieht wie jede andere, legen Sie jetzt noch eine originelle Gedächtnisstütze bei:
Sie feiern „1001 Nacht?“ Also rieseln 1001 Ziersternchen aus dem Kuvert. (Na ja, es wird schon keiner nachzählen!)
Sie drohen ihren Gästen mit schlechten deutschen Schlagern? Wie wäre es mit einer angeklebten (fast echten) blonden Locke von Cindy & Bert?

Außergewöhnliches
Sie können nach asiatischem Vorbild edle Matten, farbige Kissen und Decken zum stilvollen Chill-Out auslegen.

Ein mediterranes Flair verbreiten über der langen Tafel, an einer Schnur aufgehangene, verschiedenfarbige Laternen. Mitbringsel des letzten Strandurlaubes wie Muscheln, Strandtücher etc. ergänzen die Dekoration.

Oder tauchen Sie doch Ihre Party-Location komplett in eine Farbe. Tischdeko, Sitzkissen, Blumenschmuck, Aperitif oder Ihr eigenes Outfit. Beispielsweise in Rot oder Türkis – das lässt Ihre Party so schnell nicht in Vergessenheit geraten.

Die Eiswürfel
Auf einer Party dürfen Eiswürfel nicht fehlen. Diese können Sie gleichzeitig als Dekoration verwenden, indem in ihrer Mitte essbare Blüten oder kleine Früchte, z.B. Beeren, eingefroren werden. Dazu die Eiswürfelschalen erst halb füllen und einfrieren. Danach Blüte oder Obst auf den halben, gefrorenen Eiswürfel legen, mit Wasser auffüllen und erneut ins Gefrierfach stellen. Wichtig ist hierbei die Verwendung von entkalktem oder warmen Wasser, damit die Eiswürfel nicht eintrüben.

Der Foto-Strauß
Schaffen Sie doch einen bunten Strauß aus Fotos der Gäste. Einfach Polaroids mit doppelseitigem Klebeband an Bambusstäben fixieren und diese in eine mit Sand gefüllte Vase stecken. Das Fotoschießen zu Anfang der Party macht viel Spaß und bietet auch einander unbekannten Gästen gleich das erste Gesprächsthema. Auf diese Weise entsteht etwas ganz Einzigartiges, das Sie noch lange an den schönen Abend erinnert.

Gehirn verarbeitet Impulse unterschiedlicher Laufzeit

Partyspaß: So lassen Sie Ihre Gäste rocken

Ihre Gäste wollen rocken – je nach Größe der Party müssen Sie daher für die entsprechende Unterhaltung sorgen

DIE RIESEN-PARTY

Musik
Sie präsentieren Ihren Gästen Live-Musik, nichts als Live-Musik.
Suchen Sie sich eine etablierte Künstleragentur – die nimmt Ihnen die mühsame Suche ab. Für einen Superstar wie Whitney Houston sollten Sie Minimum eine halbe Million Euro einkalkulieren, inklusive Nebenkosten wie Ausländersteuer, Reisekosten und Verpflegung. Soll Liza Minelli singen, müssen Sie das Doppelte hinblättern. Und verdammt gute Argumente haben, warum die extravagante Schrulle ausgerechnet für Sie über den großen Teich jetten sollte. Eros Ramazzotti ist da wesentlich unkomplizierter (250000 Euro plus Steuern), der stiehlt dann allerdings den Männern, Sie eingeschlossen, die Show. Aus diesem Grund laden Sie vielleicht doch eher Roberto Blanco (kostet etwa 25000 Euro) oder Costa Cordalis (rund 17000 Euro) ein.

Spiele
"Reise nach Jerusalem" für Fortgeschrittene. Wer keinen Platz findet, muss ein Kleidungsstück ablegen. Wenn die ersten Mädels in Push-Ups und Höschen dastehen, müssen Sie sich um die gute Stimmung keine großen Sorgen
mehr machen.

Joke
Auf Ihrer Party kommt man ohne Drogen aus. Für all jene, die's nicht lassen können, legen Sie auf dem Klo ein paar Lines aus. Und die Hunderter zum Inhalieren gleich dazu. Natürlich ist das kein Kokain, sondern Niespulver, mit dem sich die Sniffer entlarven. Das wird eine Gaudi.

Tipp
Wer noch ein wenig mehr an Unterhaltung möchte - z.B. Feuerspucken, Musicalhighlights oder ein Ladies Swing Quartett, schaut unter www.extras.de nach.

DIE KLEINE PARTY

Musik
Für die richtige Musik sorgt auf Ihrer Party ein DJ. Meistens hat man Glück - einer aus dem Freundeskreis dreht immer an den Platten.
Falls nicht: Um Hobby-DJ zu werden, brauchen Sie...
... "zwei CD-Player, ein Mischpult und einen vernünftigen Kopfhörer", sagt DJ Smilealot aus Hamburg, "sonst klappt der Übergang zwischen den Stücken nicht." So geht's: Den neuen Song nur auf dem Kopfhörer laufen lassen, um den Rhythmus anzupassen – dazu die neue Scheibe vor- oder zurückspulen. Ungefähr zehn Sekunden vor dem Ende des laufenden Liedes mit dem Übergang beginnen – dazu gleichzeitig die Lautstärke des noch laufenden Stückes reduzieren und die des neuen Songs aufdrehen.

Spiele
Spielen Sie Charade: Bilden Sie zwei Teams. Jedes Gruppenmitglied muss einen Begriff pantomimisch darstellen, den sich die Gegenseite ausgedacht hat. Das Team, das die meisten Wörter errät, hat gewonnen. Hier ein paar bereits auf Tauglich- und Lustigkeit getestete Begriffe: Hohlraumversiegelung, Walpurgisnacht, Teppichluder, Slipeinlage, MKS, Radebrechen und Wurmfortsatz.

Witzige Trinkspiele: Kennt jeder, hasst jeder und spielt trotzdem jeder. Der Favorit aus unserem Testlabor: "Bottle and Fish". Ein Spieler sagt laut "Eins", dann wird im Uhrzeigersinn weitergezählt. Bei allen Zahlen, die durch fünf teilbar sind oder eine Fünf enthalten, muss man "Bottle" sagen. Bei Zahlen mit sieben als Ziffer oder Teiler lautet der Begriff "Fish". Wer einen Fehler macht, muss trinken. Bei 35 werden alle belohnt und dürfen einen heben.

Joke
Buchen Sie einen Alleinunterhalter oder eine Stripperin, unter www.heko-events.de.

Nicht alle Party-Überbleibsel sind so angenehm
Wer ist die Dancing Queen?

Musiktipps: Volle Tanzflächen

Von Men's Health auf diversen Redaktionspartys im Live-Test ermittelt. Diese Tracks ziehen alle auf die Tanzfläche. Garantiert!

Die Top 15 der Party-Mucke ...und wie Sie sich dazu am besten bewegen (oder auch nicht)

  1. Peter Schilling – „Major Tom“ Trinken Sie den einzigen Schnaps des Abends, denken Sie an etwas besonders Schönes und warten Sie, dass es vorbeigeht.
  2. Blur – „Song 2“ Luftgitarre umhängen, aber nur das Intro mitspielen, dann wegschmeißen. Beim Refrain („Huuhuuu!“) mithuuhuuun und total ausflippen wie eine Horde Punks auf Klebstoff. Bei den Strophen ganz ruhig bleiben, nach unten sehen und debil mit dem Kopf wackeln.
  3. Weather Girls – „It’s Raining Men“ Gehen Sie auf die Toilette, schließen Sie zweimal ab und trocknen Sie Ihre Tränen.
  4. The Rolling Stones – „Satisfaction“ Luftgitarre tiefer hängen, die Akkorde sauber mitspielen und nur „Get no!“ mitsingen.
  5. The Police – „So Lonely“ Beim Refrain Hände auf die Brust, die Augen schließen und das Gesicht zum Himmel wenden.
  6. Alcazar – „Crying At The Discotheque“ Sind Sie mit einer Frau da oder wollen Sie eine anbaggern? Dann tanzen Sie sie an! Sind Sie mit Kumpels da? Dann Bier holen!
  7. Los del Rio – „Macarena“ Sehen Sie den Mädels zu, wie sie mit dem Po wackeln. Fordert eine von denen Sie zum Tanzen auf, haben Sie einen Termin in Karatschi.
  8. Ike & Tina Turner – „Nutbush City Limits“ Tanzen wie die Turner: Eiern Sie, als hätten Sie kein Hüftgelenk, schütteln Sie die Schultern, als wollten Sie einen Affen abwerfen, und staksen Sie mit den Beinen wie ein Storch durchs Moor.
  9. Abba – „Dancing Queen“ Überlassen Sie die Tanzfläche den Kollegen, die das mit der Falsett-Stimme wirklich draufhaben.
  10. Nena – „99 Luftballons“ Handflächen parallel zu den Wangen neben die Ohren, den Kopf gerade halten, Handballen auf die Ohren pressen. Unartikuliert schreien.
  11. Beastie Boys – „Fight For Your Right!“ Bier auf den Tisch, Hemmungen links, Anstand rechts in die Ecke. Oder Bier auf den Boden und Sie auf den Tisch. Hemd aus der Hose. In jedem Fall: Vollgas geben!
  12. Bee Gees – „Stayin’ Alive“ Rechter Arm wippt aus dem Ellenbogen federnd Richtung Decke, den Zeigefinger raus. Die linke Hand in die Hüfte stützen. Zeigt der rechte Finger hoch, schwingt die Hüfte nach links außen. Ungerührtes Gesicht.
  13. Nirvana – „Smells Like Teen Spirit“ Schreie, Schweiß und Spreizsprünge.
  14. Village People – „Y. M. C. A.“ Kleben Sie sich einen Schnurrbart an und schlüpfen Sie in Polizei-Uniform oder Bauarbeiter-Montur. Tanzen Sie jedenfalls nicht unverkleidet und sehen Sie sich jeden genau an, der sich von hinten in Ihre Hüften krallt!
  15. Frank Sinatra – „New York, New York“ oder „My Way“ Rufen Sie ein Taxi, das sind die klassischen Rausschmeißer. Es ist erst zehn Uhr abends? Wieso gehen Sie zum Feiern auch ins Altenheim?
Der Tag danach
Blick in den Spiegel am Tag danach

Von Katern und Kätzchen: Der Tag danach

Sie wollen Ihren Kater oder eine anhängliche Katze loswerden, und kleinere Schäden reparieren? Alles kein Problem!

Neben einem One-Night-Stand aufzuwachen...
... kann schon echt peinlich sein. Bevor Sie jetzt „Tschüs, war nett“ zum Abschied säuseln oder sich nach dem Aufwachen den Arm abbeißen, sollten Sie diese Situation wie ein Mann regeln.
1. Laden Sie die Dame noch auf ein Frühstück ein – aber nicht in Ihrer Wohnung, sondern an einem neutralen Ort, in einem Café oder einer Kneipe. Dann kann jeder gehen, wann er will.
2. Sie will unbedingt Telefonnummern mit Ihnen tauschen, Sie wollen es auf keinen Fall? Kein Problem, stecken Sie ihr einfach die Nummer einer Partnervermittlung zu.

Wo die letzte Nacht noch richtig gefeiert wurde, wird bei Tageslicht das Ausmaß der Verwüstungen sichtbar. Mit unseren Tipps bekommen Sie auch das in den Griff.

Lippenstiftflecke
Lippenstiftflecke lassen sich leicht mit Alkohol ausreiben.

Rotweinflecke
Frische Flecken mit einem Erfrischungstuch ausreiben oder sofort mit Salz bestreuen, dann normal waschen. Statt Salz kann man auch Weißwein oder Bier zum Ausreiben benutzen.

Flecken im Teppich
Fast alle Flecken in Teppichböden lassen sich mit Sidolin entfernen. Beim Brandloch hilft jedoch nur Blumentopf drauf. Frische Farbe bekommt Ihr Teppich, wenn man ihn mit Essigwasser abreibt.

Klo kaputt
Die Kosten hierfür übernimmt die Haftpflicht-Versicherung des schuldigen Gastes. Vorausgesetzt Sie wissen wer es war.

Tanken Sie auf
Wasser – Anti-Kater-Mittel Nummer 1

Nie wieder Alkohol!: Anti-Kater-Mittel und mehr

Nie wieder Alkohol! Wir sagen Ihnen wie Sie wieder klar denken können

So werden Sie Ihren Kater los

1. Alkohol dehydriert (entwässert) Ihren Körper. Und diesen Brand löschen Sie am besten mit viel Wasser – während der Party, vor dem Schlafengehen und am Tag danach. Deshalb: Deponieren Sie eine Flasche Mineralwasser neben dem Bett und schlucken Sie ein Aspirin (oder auch zwei). Auch gut am nächsten Morgen: salzhaltige Knabbereien, zum Beispiel Salzstangen. Grund: Sie wirken wasserbindend.

2. Die durch die Party-Laune fast vollständig geleerten Vitamin- und Mineralstoff-Depots werden am besten durch ein reichhaltiges Frühstück aufgefüllt. Kaffee verzögert die schnelle Genesung, denn er greift den überreizten Magen zusätzlich an. Besser ist da schon Kamillentee.

3. Zugegeben – die Bloody Mary hilft Ihnen über die schlimmsten Schmerzen hinweg, aber der restliche Tag ist dann gelaufen. Der Abbau von Methanol, das in kleinen Mengen in alkoholischen Getränken vorkommt, verursacht Ihre Kopfschmerzen. Ein kleiner Schluck normalen Alkohols blockiert den Abbau und fixiert die Katerstimmung. Also, Finger weg vom „Therapeutischen Becher“!

4. Sex. Für Ihren Kater ist wahrscheinlich auch der Endorphin-Entzug (Glückshormone!) verantwortlich. Und die schönste Möglichkeit, sich diese Hormone zu besorgen, ist ein Orgasmus. Sex bringt außerdem die Blutzirkulation und damit Ihren Kreislauf wieder in Schwung.

Sponsored SectionAnzeige