Smartphone retten: So retten Sie Ihr nasses Handy

Baden gegangen: So legen Sie Ihr Handy trocken
Ab ins kühle Nass: Ihren Kopf und Ihr Handy sollten Sie aber über Wasser halten

Wenn mit Ihnen auch Ihr Smartphone baden geht, hilft diese Anleitung. Mit etwas Glück können Sie es vielleicht vor dem sicheren Tod bewahren

Raus aus dem Wasser
Holen Sie Ihr Mobiltelefon zunächst mal an Land. Aber: „Schalten Sie es nicht an oder aus, sondern tupfen Sie es erst mal nur mit Küchenpapier ab“, sagt Gerrit Spangenberg, Techniker beim Kölner Handy-Reparaturdienst www.phonecare.com.

Ab aufs Trockene
„Um einen Kurzschluss zu vermeiden, sollten Sie den Akku herausnehmen“, rät Spangenberg.
Wenn das ohne Aufschrauben nicht möglich ist, lassen Sie ihn drin, sonst erlischt die Garantie. Die ist schon abgelaufen? Dann aufschrauben (so können die Einzelteile besser trocknen). Wie das geht? Schritt-für-Schritt-Anleitungen für viele gängige Modelle finden Sie unter www.ifixit.com. Nehmen Sie auch SIM- und Speicherkarten raus.

Rein in die Reisbox
Teile zum Trocknen in eine luftdicht verschlossene Dose mit Reis legen. „Reis trocknet die Luft in der Box, die Luft wiederum zieht die Feuchtigkeit aus dem Handy.“ Nach 3 Tagen zusammenbauen. Mit etwas Glück lässt sich das Gerät dann einschalten.

Sponsored SectionAnzeige