Nachtruhe: So schlafen Sie besser

Besser schlafen mit der perfekten Schlafposition
Seitenschläfer schonen die natürliche Form ihrer Wirbelsäule

Wer falsch liegt, schädigt seinen Rücken. Hier gibt's fünf Tipps für die perfekte Schlafposition

Eine verkehrte Matratze, zu hohe oder zu niedrige Raumtemperaturen und ein zu helles Zimmer wirken sich negativ auf Ihren Schlaf aus. Noch viel schlimmer: Falsches Liegen zerstört langfristig den Rücken, hat eine US-Studie der Cheveland State University ergeben. So liegen Sie genau richtig:

1. Schlummern Sie auf der Seite. Liegen Sie flach auf Rücken oder Bauch, kann das die natürliche Form Ihrer Wirbelsäule verändern.
2. Krümmen Sie Knie und Hüfte leicht, um den Druck auf die Wirbel zu minimieren.
3. Legen Sie ein Kissen zwischen Ihre Knie. Das reduziert die Belastung des Ischiasnervs im Oberschenkel.
4. Lassen Sie Ihren Nacken gerade. Gerät er in Schieflage oder knicken Sie ihn ab, können sich Halswirbel verschieben.
5. Positionieren Sie die Arme in Körpernähe. Ein Kissen hilft, Oberarm und Schulter gerade zu halten.

Einschlaf-Probleme? Lesen Sie hier unsere Tipps zum Thema Nachtruhe. Wir verraten Ihnen die besten Tricks gegen Schlafstörungen. Hier erfahren Sie warum Ihnen Mittagsschlaf beim Lernen hilft.

Sponsored SectionAnzeige