Digitalisierung: So sichern Sie alte Formate

Bei der Übertragung ist ein starker PC und eine gute TV-Karte notwendig
Bei der Übertragung ist ein starker PC und eine gute TV-Karte notwendig

Ob LP, Tape oder VHS - um länger etwas von den alten Schätzen zu haben, sollten Sie diese digital archivieren

Platten und Kassetten
Verbinden Sie Ihr Abspielgerät mit dem Line-in-Eingang an Ihrer Soundkarte. "Mit spezieller Software speichern Sie Musik auf dem Rechner und entfernen störendes Rauschen", so Christian Wolf von www.jetzt-digital.de. Für Einsteiger: Wavepurity (ab 35 Euro, www.wavepurity.com), Könner nutzen Wavelab (um 300 Euro, www.steinberg.net). Bei Platten Pflicht: ein Vorverstärker (etwa Clearaudio Smart Phono, um 380 Euro, www.clearaudio.de), über den Sie Plattenspieler und PC verbinden. Bei manchen Hi-Fi-Anlagen ist ein Vorverstärker integriert!

Fotos und Dias
Scannen Sie die Bilder ein. "Der Scanner sollte mindestens 1500 dpi haben", rät Wolf. Gut, um nur wenige Fotos und Dias zu archivieren: Epson Perfection V300 Photo (zirka 130 Euro, www.epson.de) – lichtet einzelne Fotos, Negative und Dias ab. Sie wollen eine große Dia-Sammlung sichern? Das Modell Digit Dia 5000 von Reflecta (um 1000 Euro, www.reflecta.de) bietet Ihnen die Möglichkeit, ganze Dia-Kassetten zu scannen. Top, um die Bilder am Rechner zu bearbeiten: Software Photoshop Elements von Adobe (zirka 70 Euro, www.adobe.com). Damit beheben Sie Bildfehler und passen Kontraste an.

VHS, Hi8 & Co.
Wolf: "Wichtig bei der Übertragung und Bearbeitung der Bänder ist ein leistungsfähiger PC." Eine starke TV-Karte ist Pflicht (etwa Win TV PVR 150 von Hauppauge, zirka 80 Euro, www.hauppauge.de). Um Videos am PC zu speichern und zu brennen, eignet sich die Software Ulead-Filmbrennerei (um 30 Euro)

Super 8
Die alten Filmrollen sind schwer zu digitalisieren. Sie benötigen einen guten Projektor, ein Stativ und einen Camcorder zum Abfilmen. Die beste und bequemste Variante: die Rollen an Digitalisierungs-Fachbetriebe schicken. Dort wird der Film mit spezieller Technik digitalisiert, Sie erhalten Ihr Material auf DVD. Kosten: um 1 Euro pro Filmminute.

Zum neuen Jahr haben wir für Sie die zehn Top-Filme 2009 zusammengestellt. Falls Sie gerne selber Knipsen: Wir haben die besten Spiegelreflexkameras miteinander verglichen. Um auch in anderen technischen Bereichen auf dem neusten Stand zu sein, haben wir Ihnen hier die besten Gadgets zusammengestellt.

Sponsored SectionAnzeige