Kontaktaufnahme: So überzeugen Sie mit Körpersprache

Achten Sie auf Ihre Körpersprache
Eine deutliche Körpersprache kann mehr bewirken als 1000 gewählte Worte

Beim Flirten ist die Körpersprache wichtiger als Worte. So überzeugen Sie

  • mit den Augen: Oberste Regel: Sehen Sie Ihrer Entdeckung direkt in die Augen. Der Augenkontakt sollte mindestens 2 Sekunden dauern, da sonst die Wirkung verpufft. Das bedeutet nicht, dass Sie starren sollen.
  • mit dem Oberkörper: "Unsicherheit kommt bei Frauen nicht gut an", so Autorin Nina Deißler in ihrem Buch Klartext für Männer (Schwarzkopf & Schwarzkopf, um 10 Euro). Beugen Sie den Oberkörper leicht vor – so zeigen Sie Interesse. Ob im Stehen oder im Sitzen: Wer sich zurücklehnt, der signalisiert Desinteresse.
  • mit den Beinen: Eine leicht geöffnete, der Dame zugewandte Beinstellung ist optimal. Und halten Sie unbedingt die Füße still, sonst verbreiten Sie eine unangemessene Hektik.
  • mit den Händen: Läuft der Flirt gut, versuchen Sie immer wieder, kurze und unauffällige Berührungen ins Gespräch einzubauen – so schaffen Sie Nähe. Dabei nie Schulter oder Oberarm anfassen: "Das wirkt dominant und herablassend, wenn man sich gerade erst kennengelernt hat", erklärt die Flirt-Expertin. Perfekte Berührungspunkte: die Hände und ihre Unterarme. Steilvorlage: eine Wimper in ihrem Gesicht. Deißler: "Das ist das größte Geschenk, das Ihnen beim Flirten zuteilwerden kann! Wischen Sie die Wimper sanft aus dem Gesicht und ermuntern Sie die Dame, sich etwas zu wünschen – das zieht immer."
Seite 4 von 11

Sponsored SectionAnzeige