Liebling der Frauen : So werden Sie der perfekte Liebhaber

Penis im Einsatz
Mit Ihren sexuellen Qualitäten sind Sie ein Prachtexemplar der Gattung Mann

Wir sagen Ihnen, mit welcher "Stoßtechnik" & anderen Kniffen Sie bei Ihrer Liebsten ordentlich Eindruck schinden können und so zum perferkten Liebhaber werden

Stoßtechnik: 9 aus 49
Immer mal wieder kleine Variationen, das ist das Geheimnis von weltbewegenden Sex-Akten: Überraschen Sie nicht nur mit Stellungswechseln, sondern auch mit kontrollierten Änderungen der Stöße entlang der Ausprägungen langsam, schnell, flach, tief.

Der klassische japanische Neuner-Zyklus zum Beispiel geht so: neunmal nacheinander nur fünf bis sieben Zentimeter eindringen (also ein flacher Stoß), dann achtmal flach und einmal tief (wie das geht, müssen wir Ihnen nicht erklären), siebenmal flach, einmal tief … Das große Finale umfasst neun tiefe Stöße. Sie können natürlich eine eigene koitale Dynamik erfinden (wie wäre es zum Beispiel mit „Kölner Kickstart“ oder „Göttinger Galopp“). Hauptsache, Sie haben Spaß.

Orgasmus I:
Durch direktes Fragen stellen Sie sofort fest, welche Stimulation die schon ausgezogene Frau auf dem Weg zum Höhepunkt besonders schätzt. Spricht sie von der lustfördernden Wirkung des G-Punktes, wird Sie mit der ultimativen G-Spot-Stellung bedient: Doggy-Style, den Sie ja wohl auch schätzen, weil Sie sich besonders eindringlich an die Empfangende verschenken können.

Zum Abschluss noch der Klitoris-Klassiker: Ihr Schätzchen setzt sich auf Sie und hilft sich erst mal ein wenig selbst. Ist sie dann ein auf das Heftigste erregte Schatzimäuschen, legt sie sich flach hin, um die voll erigierte Klitoris lustvoll an Ihnen zu schubbern.

Orgasmus II: Bleibt noch der multiple Orgasmus der Frau. Beim doppelten bis dreifachen Donnerschlag kommt es auf eine ausgewogene Mischung aus Erregung erhalten und Pause gewähren an.

Nach dem ersten Orgasmus sind Klitoris und Vagina extrem empfindlich und vertragen erst mal keine starke Reizung mehr. Um die Erregungskurve nicht vollends abbrechen zu lassen, muss dann sanft, aber bestimmt weitergereizt werden. Am leichtesten geht das beim Cunnilingus, ausdauernden Liebhabern gelingt es manchmal jedoch auch beim Koitus. Entscheidend ist der Punkt, an dem von sanfter wieder auf starke Reizung umgestellt werden kann. Wer sich auskennt, schafft es in Sekunden, dass ein Orgasmus in den nächsten übergeht. Wir müssen wohl nicht extra sagen, dass für Männer, die Frauen mit multiplen Orgasmen erfreuen können, ein Platz in der Hall of Sex-Fame reserviert ist.

Sponsored SectionAnzeige