Pflegen und kühlen: So werden Sie Rötungen los

Tun Sie Ihrer Haut etwas Gutes
Reiben Sie sich mit dem Saft der Aloe-Vera-Pflanze ein. Er kühlt die Haut

Sie haben trotz aller Vorsicht zu viel Sonne abgekriegt? Mit diesen einfachen Tipps, können Sie Ihre Haut beruhigen

Joghurt zur Schmerzlinderung: Oft werden Joghurt und Quark als erste Hilfe gegen Sonnenbrand empfohlen. Die Milchprodukte kühlen und wirken entzündungshemmend. Außerdem entziehen Sie der verbrannten Haut Wasser, welches sich in den Zellen angesammelt hat und die Entzündung auslöst.

Tipp: Je nach Bedarf 250 bis 500 Gramm Quark mit etwas Milch verrühren und auf ein Tuch auftragen. Dieses legen Sie direkt auf die sonnenverbrannte Haut und das Spannungsgefühl wird weniger.

Aloe Vera: Ein Allroundmittel für den Körper ist der Saft der Aloe-Vera-Pflanze. Das frische Gel erhalten Sie beim Aufschneiden der Blätter und Sie können es direkt auf die Haut auftragen. Der Saft der Pflanze kühlt die entsprechenden Hautpartien und lindert die Schmerzen.

Buttermilch: Eine andere Alternative gegen Sonnenbrand ist kalte Buttermilch. Diese verrühren Sie mit einigen Tropfen Apfelessig. Denn der verstärkt die kühlende Wirkung. Diese Mischung tragen Sie mit einem Tuch dünn auf die Haut auf. Sie können alternativ auch ein getränktes Leinenläppchen verwenden.

Seite 2 von 2

Anzeige
Sponsored Section Anzeige