Ernährung: Soja senkt den Blutfettwert

Ein hoher Cholesterinwert ist schädlich für das Herz
Gut fürs Herz: Damit der Cholesterinspiegel im gesunden Bereich liegt, sollte man vor allem auf seine Ernährung achten

Nahrungsmittel wie Hafermehl, Bohnen oder Soja reduzieren schon nach wenigen Wochen den Cholesterinspiegel

Ein zu hoher Cholesterinwert kann offenbar mit Hilfe von Hülsenfrüchten, Sojaprodukten und Hafermehl gesenkt werden. Das haben Wissenschaftler des St. Michael's Hospital und der University of Toronto herausgefunden.

Für ihre sechsmonatige Studie untersuchten die Mediziner 345 Personen, deren LDL-Cholesterin (das sogenannte "schlechte" Cholesterin) zu hoch war. Alle Studienteilnehmer stellten ihre Ernährung um, verzichteten auf Butter und tierische Fette und aßen dafür mehr Obst und Gemüse. Anschließend wurde die Gruppe geteilt. Der eine Teil führte die bisherige Ernährungsweise konsequent weiter. Die Ernährungsplan der zweiten Gruppe wurde durch vier cholesterinsenkende Nahrunsmittelgruppen erweitert: Nüsse, Soja-Produkte, eisenhaltige Nahrungsmittel und sterolhaltige Pflanzenmargarine (Sterole besitzen eine ähnliche chemische Struktur wie Cholesterin und können die Abgabe von Cholesterin im Darm teilweise blockieren).

Das Ergebnis: Der Cholesterinwert der ersten Gruppe, die sich lediglich auf eine fettarme Ernährungsweise konzentriert hatte, sank um durchschnittlich 3 Prozent. In der zweiten Gruppe hingegen reduzierte sich das LDL-Cholesterin um rund 13 bis 14 Prozent.

Wer seinen Cholesterinwert auf Dauer senken möchte, sollte also nicht allein auf fettiges Essen verzichten, sondern ganz bewusst die oben genannten Nahrungsmittel in seinen Ernährungsplan einbauen. Auf die Dauer könne damit der Cholesterinspiegel wieder seinen Normalwert erreichen, so David Jenkins, Leiter der Studie.

Sponsored SectionAnzeige