Alter, das wird teuer: Sorgen Sie vor

Vorsorge für das Alter
Machen Sie sich fit fürs Alter

Betreiben Sie einen privaten Vermögensaufbau, damit Sie im Alter finanziell unabhängig sind

Das Rezept für eine gute Altersvorsorge: früh beginnen und die Sparraten nebenbei automatisch mitlaufen lassen. Fachmann Rainer Juretzek rät
Arbeitnehmern, privaten Vermögensaufbau zu betreiben und dabei geförderte Anlageformen einzubauen: „Geld vom Staat gibt’s entweder als Zulage beim Riester-Sparen oder als Steuerersparnis bei der Gehaltsumwandlung.“ Auf die Gehaltsumwandlung hat jeder Arbeitnehmer ein Recht – und weil die Sparrate dabei gleich steuerfrei vom Bruttogehalt abgezogen wird, geht das Sparen ganz automatisch.

Bei der Gehaltsumwandlung ist übrigens das eingezahlte Geld über
Arbeitgeberhaftung und Pensionssicherungsverein gleich doppelt gegen eine Pleite von Finanzanbieter oder Arbeitgeber abgesichert. Auf die Weise schaffen Sie sich mit der Gehaltsumwandlung ein Polster bis zur Rente. Dabei sollten Sie aber ganz genau durchrechnen, ob sich für Sie eher das Riester-Sparen oder die Gehaltsumwandlung lohnt. Je mehr Kinder Sie haben, desto interessanter wird die Riester-Variante. Bei mehr Einkommen ist für Sie dagegen die
Gehaltsumwandlung günstiger.

Seite 3 von 9

Sponsored SectionAnzeige