Energy-Drink: Sperma

Geringe Mengen Blut im Sperma sind meistens ungefährlich
Oha!: Hochen-Spemien-Produktionsrate: 1500 pro Sekunde

Sperma besteht aus Samenflüssigkeit und Spermien. Erstere wird aus Sekreten von Nebenhoden, Samenblase und Prostata gebildet und enthält Fruchtzucker, Fett und die Substanz Spermin

Wie viel Sperma ist normal? Die Hoden bilden ungefähr 1500 Spermien pro Sekunde, das entspricht knapp 130 Millionen am Tag. Dennoch beträgt die durchschnittliche Ejakulatmenge lediglich rund sechs Milliliter.

Wann läuft etwas schief? Schmerzen bei der Ejakulation, Blut oder eitrige Verfärbungen sollten Sie aus dem Bett direkt zum Urologen führen. Eventuell sind Samenblase, Prostata oder Harnwege entzündet.

Wie bekommt man Spitzensperma? Indem man sich gezielt ernährt. Zink senkt den Energieverbrauch der Spermien, Selen hält die Wände stabil, und Magnesium fördert ihre Beweglichkeit. Die Vitamine A, C und E schließlich sorgen dafür, dass neue Spermien beim Aufwachsen keinen Schaden nehmen.

Seite 60 von 168

Anzeige
Sponsored Section Anzeige