Diebstahl: Spind aufgebrochen, wer haftet?

Frage: Heute wurde erneut mein Spind im Sportstudio, wie der von anderen auch schon, aufgebrochen. Mein iPhone und 300 Euro wurden geklaut. Kann ich beim Betreiber Schadensanspruch geltend machen? Mögliche Hinweisschilder gibt es keine in der Umkleide.
Christian S., Köln
Wer haftet für einen aufgebrochenen Spind?
Ihr Spind wird aufgebrochen, während Sie trainieren. Was tun?

Unsere Antwort:

"Sportstudiobetreiber können grundsätzlich für Diebstähle aus Spinden ihren Kunden gegenüber haftungspflichtig sein", erklärt Jürgen Widder, Vorsitzender des Bochumer Anwalts- und Notarvereins. "Die Betreiber versuchen dieser Haftung entweder durch Aushang von Warnhinweisen, oder durch entsprechende Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu entgehen." Da es bei Ihnen keinen Aushang gibt, werfen Sie einen Blick in die AGBs.

"Eine Ersatzpflicht kann aber angenommen werden, wenn Diebstähle innerhalb kurzer Zeit gehäuft aufgetreten sind, und dagegen vom Studiobetreiber nichts unternommen wurde." Das kann jedoch nicht generell, sondern nur im Einzelfall gesagt werden.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige