Trendsportarten: Die härtesten Sportkurse für Kerle

Sandsack-Boxen ist bei Männern sehr beliebt
Boxtraining erlebt zur Zeit eine Renaissance

Wer glaubt, es gäbe keine Aerobic-Kurse für Männer, liegt falsch. Hier sind die forderndsten Fitness-Einheiten in Sport-Studios

  • INDOOR-CYCLING Ein Klassiker (gibt es seit 1994), nach wie vor optimal, um nach einem harten Tag das Gehirn auszuschalten und sich auszupowern. Keine Choreografie, einfach nur Vollgas geben – das ist für Männer sehr reizvoll. Beim Indoor-Cycling fahren Sie auf Standrädern mit Schwungscheibe ohne Leerlauf, Widerstände sind individuell einstellbar. Es gibt motivierende Musik dazu, der Kursleiter und die anderen Teilnehmer pushen Sie zu Höchstleistungen – bestens geeignet fürs Fatburning
    Trainingstipp Lassen Sie’s langsam angehen, sonst übersäuern die Muskeln schnell. Sattelhöhe richtig einstellen (im Sitzen sollte das untere Bein nur noch leicht gebeugt sein).
  • HOT IRON Wo Eisen draufsteht, da ist Eisen drin: Hinter Kursen mit "Iron" im Namen verbirgt sich Gruppentraining mit Kurz- und Langhanteln. Von den Beinen über den Po bis zu den Schultern – der ganze Körper wird bei so einem Kraft-Ausdauer-Workout gefordert.
    Trainingstipp Legen Sie nicht zu viel Gewicht auf – Sie machen bis zu 200 Wiederholungen pro Muskelgruppe! Zur Orientierung: Bei Beinen, Rücken, Brust 25 Prozent des Maximalgewichts auflegen, bei Bizeps und Trizeps 40. Und: Platz in Kursleiter-Nähe sichern, um gut sehen zu können, wie er die Übung ausführt.
  • ULTIMATE BOXING An Punchingballs, Sandsäcken und mit Handschuhen erlebt das klassische Boxtraining eine Renaissance. Es ist perfektes Schnellkrafttraining, dazu gibt es boxtypische Ausdauerübungen wie Seilspringen. Das ist viel eher etwas für Männer als Trendkurse wie Tae Boe.
    Trainingstipp Suchen Sie sich einen festen Trainingspartner, denn hier werden viele der Übungen zu zweit durchgeführt. Gemeinsam können Sie Bewegungsabläufe und Schlagintensitäten absprechen und so die fürs Boxen wichtigen Automatismen einstudieren.
  • TRX-POWER Ganz neu sind Gruppenkurse mit dem TRX-Suspension-Trainer. Dahinter steckt eine besondere Form des Seilzugtrainings, das den gesamten Körper beansprucht. Sie trainieren allerdings nur mit dem eigenen Körpergewicht (mehr Infos und Fotos unter transatlanticfitness.com). Schwebende und kreisende Bewegungen sorgen dabei für ein intensives Stabilisationstraining.
    Trainingstipp Machen Sie einen Einführungskurs, um sich das System und die Übungen in Ruhe erklären zu lassen. Achten Sie bei den hängenden Übungen (etwa: Liegestütze mit beiden Händen in den Griffen) auf einen geraden Rücken, sonst geht das Ganze ins Kreuz.

Wie Ringer ihre Muskeln stählen, zeigt Ihnen unser Ringer-Wortkout. Die neuesten Power Tools werden in unserem Workout-Guide vorgestellt. Weiter Weg zu einem schönen Körper finden Sie in unserem Ausdauer-Guide.

Sponsored SectionAnzeige