Erektion: Sportler haben besseren Sex

Männer die täglich drei Kilometer laufen haben weniger Potenzstörungen
Weniger Rauchen oder Trinken hilft nicht gegen Potenzprobleme

Erektionsprobleme bekommen aktive Männer seltener als Couch-Potatoes. Eine US-Studie verrät warum

Männer, die täglich drei Kilometer laufen, haben beim Sex weniger Potenzstörungen als unsportliche. Abnehmen, weniger Rauchen oder Trinken helfen dagegen nicht, den Penis in Form zu halten. Dazu wurden 593 Männer zwischen 40 und 70 Jahren von amerikanischen Forschern in einer ersten Studie dieser Art untersucht. Ausschlag gebend für den Erhalt der Potenz war vor allem der tägliche Verbrauch von 200 Kalorien durch Sport, nicht die Sportart. Die körperliche Betätigung hilft für das harte Sexleben auch dann, wenn man erst in höherem Alter damit anfängt. Besser sei es allerdings, schon in jungen Jahren aktiv zu sein, empfehlen die Wissenschaftler der Universität Boston.

Mehr zum Thema Potenztraining und wie Sie in Bestform fürs Bett kommen finden Sie ebenfalls bei uns.

Sponsored SectionAnzeige