Neujahrsvorsätze: Ab heute ein Sieger

Neujahrsvorsätze: Ab heute ein Sieger
Schnelles Laufen macht Glücksgefühle

Mit diesen Profi-Strategien werden Sie stark wie nie und erreichen Ihre ganz persönlichen Sport-Ziele

Laufen
"Schnelles Laufen macht Glücksgefühle wie schnelles Fahren in einem Ferrari."
Mario Kröckert (26), mehrfacher Deutscher Vizemeister über 5000 Meter

Es gibt kaum einen einfacheren Sport-Vorsatz fürs neue Jahr als diesen: öfter mal laufen gehen! Gleich nach dem "Prosit Neujahr!" können Sie in die Laufschuhe schlüpfen – einfach so oder mit einem dieser Wettkämpfe vor Augen. Auf geht"s!

Ihr erster Marathon
Zum Beispiel beim Marathon in Berlin im September 2012, größter deutscher Marathon (zirka 30 000 Teilnehmer), www.berlin-marathon.com

Tipp 1: Basis der Marathon-Vorbereitung: Training der allgemeinen Grundlagenausdauer. Laufen Sie also möglichst oft und regelmäßig, aber in erster Linie langsam (Herzfrequenz: höchstens 70 Prozent des Maximalpulses).
Tipp 2: Im Sommer (Vorbereitung auf einen Herbstmarathon) können Sie flotte Dauerläufe im Marathon-Tempo, eventuell auch schneller, einbauen. Im Winter lassen Sie solche Einheiten aus und machen dafür leichte Fahrtspiele.
Tipp 3: Auch die konkrete Wettkampfvorbereitung lebt von den regenerativen Dauerläufen bei niedrigem Tempo. Hüten Sie sich davor, in den letzten Wochen alle Einheiten schnell zu laufen.

Bergwerklauf
Etwa beim 15. Sondershäuser Kristall-Lauf, voraussichtlich im Oktober 2012, 10-km-Lauf (zirka 300 Hm), 700 Meter unter Tage, www.sc-impuls.de

Tipp 1: Trainieren Sie unbedingt auch mal mit einem Fahrradhelm. Beim Kristall-Lauf herrscht Helmpflicht.
Tipp 2: Stellen Sie sich mental und beim Training schon mal auf hohe Temperaturen (zirka 26 Grad) ein.
Tipp 3: Nehmen Sie eine kleine Taschenlampe mit. Die Wettkampfstrecke ist teilweise spärlich beleuchtet, nicht mit einem Rennen bei Tageslicht zu vergleichen.

Seite 1 von 6

Sponsored SectionAnzeige