Reisereport: Sporturlaub auf Mauritius

Mauritius im indischen Ozean: Die 1865 Quadratkilometer große Insel vulkanischen Ursprungs ist 64 Kilometer lang, 55 Kilometer breit
1 / 30 | Mauritius im indischen Ozean: Die 1865 Quadratkilometer große Insel vulkanischen Ursprungs ist 64 Kilometer lang, 55 Kilometer breit

Ziplining, Mountainbiking, Trekking und Wasser-Sport. Kollege Marco hat die Trauminsel Mauritius auf ihr Sportpotential getestet. Hier die schönsten Bilder

In der Nebensaison, zum Beispiel im  September sind viele der Hotels und Unterkünfte auf Mauritius günstiger, es ist weniger los und die  Temperaturen sind mit 17-25 Grad für alle möglichen Sportaktivitäten  ideal
2 / 30 | In der Nebensaison, zum Beispiel im September sind viele der Hotels und Unterkünfte auf Mauritius günstiger, es ist weniger los und die Temperaturen sind mit 17-25 Grad für alle möglichen Sportaktivitäten ideal
Ich bin erstaunt, wie grün, groß und hügelig Mauritius ist.
3 / 30 | Ich bin erstaunt, wie grün, groß und hügelig Mauritius ist.
4 / 30 | Beim Ziplining hängt man per Klettergurt, Seilrolle, Karabiner und Doppelsicherung an einem Stahlseil und schießt zwischen 2 unterschiedlich hoch gelegenen Punkten im Gleitflug über die Baumwipfel
5 / 30 | Eines der höchsten Berge auf Mauritius: Pieter Both mit 823 Metern
6 / 30 | Paradies ohne Strand: Mitten im bergigen Dschungel der Region um Chamarel im Südwesten der Insel liegt die Lakaz Chamarel Lodge
7 / 30 | Die Lakaz Chamarel Lodge auf Mauritius: Die Bungalows haben einen eigenen Pool und einen Ausblick wahlweise in den traumhaften Garten oder über die Insel und den Ozean
8 / 30 | Der ausgestorbenen Riesenvogel Dodo, das Wappentier von Mauritius
9 / 30 | Mit dem Mountainbike durch die Zuckerrohrfelder
10 / 30 | Mit dem Mountainbike geht's von den Hügeln bei Chamarel Richtung Meer
11 / 30 | Trekking-Ziel: der Le Morne Brabant im äußersten Südwesten von Mauritius
12 / 30 | Paradiesischer, öffentlicher Strand: Le Morne Beach im Südwesten der Insel
13 / 30 | Der Chamarel Wasserfall
14 / 30 | Das Naturphänomen Siebenfarbige Erde: Lavagestein, das in verschiedenen Farben leuchtet
15 / 30 | Die Rumbrennerei von Chamarel: Hier können Sie sehen, wie aus Zuckerrohr Rum wird
16 / 30 | Hike zum Mini-Matterhorn: der bei Chamarel gelegene, etwa 300 Meter hohe Piton Canot
17 / 30 | Obwohl die Landschaft im Süden und Westen von Mauritius mit ihren Hügeln und Bergspitzen geradezu nach Trekking verlangt, ist die Insel dafür noch nicht richtig erschlossen
18 / 30 | Trekking-Ziel im Südwesten: In 3 Stunden geht es bis auf den 556 Meter hohen Gipfel des Le Morne Brabant
19 / 30 | Der Zen-Garten der Lakaz Chamarel Lodge
20 / 30 | Mauritius liegt im südwestlichen Indischen Ozean etwa 800 Kilometer von Madagaskar und zirka 1000 Kilometer von Afrika entfernt
21 / 30 | Sonnenaufgang an der Ostküste von Mauritius...
22 / 30 | ....der beste Zeitpunkt für ein knackiges Football-Workout.
23 / 30 | Traumresort: Das One&Only Le Saint Géran auf einer Halbinsel bei Belle Mare im Nordosten der Insel
24 / 30 | Die Insel Mauritius ist bekannt für ihre weißen Traumstrände
25 / 30 | Wasser-Ski: fehlende Körperspannung ist ein typischer Einsteigerfehler
26 / 30 | Mauritius ist fast komplett von einem Riff umgeben. Mit einem Boot ist man daher in wenigen Minuten an sehr guten Schnorchel- und Tauchspots
27 / 30 | Kollege Marco rast mit 30 km/h durchs Zuckerrohr von Mauritius
28 / 30 | Der Naturpark Domaine d'etoile liegt in unmittelbarer Nähe zum Naturschutzgebiet „La Vallée de Ferney“
29 / 30 | Quad-Biking im Naturpark Domaine d'etoile: Von den unterschiedlichen Aussichtspunkten hat man einen spektakulären Rundblick
30 / 30 | Sonnenuntergang am Strand von Le Morne
 

Hier geht's zum Reisereport: Traumreiseziel Mauritius im Sport-Test

Seite 7 von 7
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige