Wasser marsch: Den Spülkasten selber reparieren

Wagen Sie ruhig einmal einen Blick

Nur Mut, wenn die Klospülung das nächste Mal ihren Geist gurgelnd aufgibt, so kriegen Sie Ihren Spülkasten wieder hin

Zwei Störfälle sollten Sie kennen: Das Wasser läuft permanent ab – dann liegt ein Dichtungsproblem vor. Oder es kommt bei Betätigung des Auslösehebels überhaupt nichts – in diesem Fall ist meist das Sieb im Wasserzulauf verstopft. Bevor Sie Hand anlegen, schließen Sie den Zulaufhahn. Nehmen Sie den Spülkastendeckel ab und prüfen Sie den Dichtungsring des Spülkastenstempels (bei Betätigung des Spülhebels schwimmt dieser auf dem auslaufenden Wasser und senkt sich nach Entleerung wieder auf den Ausfluss).

0596 Spülkasten
Wagen Sie ruhig einmal einen Blick

Ist das Gummi porös, entweicht ständig Wasser. Entfernen Sie den alten Ring und besorgen Sie sich im Baumarkt einen neuen gleicher Größe. Die Dichtung wird mit sanfter Gewalt in die dafür vorgesehene Nut eingesetzt. Prüfen Sie auch die Dichtung der Zulaufleitung und wechseln Sie sie gegebenenfalls aus. Wenn beim Drücken des Spülhebels akuter Wassermangel herrscht, bauen Sie das kleine Sieb in der Zulaufleitung aus. Reinigen Sie es gründlich. Wenn es korrodiert ist, erneuern Sie es.

Merken Sie sich beim Zerlegen der Teile die genaue Reihenfolge des Ausbaus. Bevor Sie den Spülkasten wieder schließen, prüfen Sie sämtliche Funktionen bei geöffnetem Absperrventil.

Noch ein Spartip: Wenn Sie die Wassermenge portionieren wollen, hängen Sie zwischen Spülkastenstempel und Spülhebel ein Gewicht ein, das den Stempel nach unten drückt. Das Wasser kann dann nur entweichen, wenn Sie den Auslösehebel gedrückt halten. Wir wünschen Ihnen einen rauschenden Erfolg!

Seite 26 von 32

Sponsored SectionAnzeige