Kreuzschmerz: Starker Rücken kennt doch Schmerzen?

Rückenschmerzen ein Ende setzen

Chronische Rückenschmerzen verschwinden nicht immer bei Kräftigung der unteren Rückenmuskulatur, fand ein Orthopäde heraus und stellt damit die Kieser-Trainingsmethode in Frage

"Ein starker Rücken kennt keine Schmerzen", mit diesem Motto wirbt der Schweizer Sportprofi Werner Kieser für seine Fitness-Idee, die er in den Kieser-Trainingscentern anwenden lässt. Dass der Nutzen dieser in den USA als "MedX" bekannten Methode bei chronischen Rückenschmerzen nicht wissenschaftlich belegt werden kann, behauptet nun Dr. Oliver Miltner, Orthopäde aus Berlin.

Nach einer Untersuchung von 21 Publikationen zu der MedX-Therapie kommt Orthopäde Miltner zum Schluss, dass der Nutzen dieser Behandlung nicht eindeutig erwiesen ist. In der Zeitung für Orthopädie schreibt er, dass kein deutlicher Zusammenhang besteht zwischen der Verbesserung der Kraft der Lumbalextensoren (der unteren Rückenmuskeln) und des Rückgangs der Schmerzen.

Kern der Methode ist das Training der Streckmuskulatur der unteren Wirbelsäule an speziellen Geräten. Diese Geräte wurden vom amerikanischen Hersteller MedX entwickelt und werden in Kieser-Fitnesscenter in Deutschland, Österreich und der Schweiz verwendet. Damit sollen laut Kieser-Werbung 80 Prozent der Patienten nach 12 bis 18 Sitzungen mindestens eine teilweise Besserung der Beschwerden erfahren. Die Schweizer Gesellschaft für Medizinische Krafttherapie bestätigt diese Werte.

Miltner sagte gegenüber MensHealth.de aber, dass die Stärkung der Rückenmuskulatur nur einen Faktor im Ursachenmodell der Schmerzreduzierung darstellt, vielfach kann man Rückenschmerzen nicht auf diese eine Ursache reduzieren. Außerdem sollten die Kosten der Kieser-Therapie erst einmal mit der anderer physiotherapeutischer Therapieformen verglichen werden, bei denen eine nachweisliche Reduktion der Schmerzen nachgewiesen sei.

Allerdings, so Miltner, liegen noch nicht genügend Daten für eine abschließende Bewertung der MedX-Methode vor. Was fehlt ist eine Studie in der Rücken-Patienten diese Methode anwenden und mit einer Kontrollgruppe verglichen werden, die mit einer anderen Behandlung therapiert werden.

Sponsored SectionAnzeige