Fruchtbarkeit: Sterilisation umkehrbar?

Frage: Ich (35) habe mich vor Jahren sterilisieren lassen – kann ich das wieder rückgängig machen?
Jörg Baum, Köln
Weg da, jetzt kommen wir
Der Operationserfolg wird an der Durchgängigkeit der Samenwege gemessen

Unsere Antwort:

"Wie Sie haben bis zu zehn Prozent der sterilisierten Männer den Wunsch, diesen Eingriff wieder rückgängig zu machen", sagt Dr. Johan Denil, Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Urologie, Medizinische Hochschule Hannover. Das ist durch einen mikrochirurgischen Eingriff möglich, so Denil. Dabei werden die durchtrennten Enden des Samenleiters wieder zusammengenäht. Der Eingriff wird während eines zwei- bis dreitägigen Krankenhausaufenthalts in Vollnarkose durchgeführt. Der Operationserfolg wird an der Durchgängigkeit der Samenwege gemessen, das heißt, ob eine bestimmte Zahl lebendiger Samenzellen im Ejakulat nachzuweisen sind. Ob die Operation gelingt, hängt auch davon ab, wann die Sterilisation durchgeführt wurde.

Liegt diese "Verschlußzeit" erst etwa drei Jahre zurück, sind bis zu 97 Prozent der Männer wieder befruchtungsfähig, und in 76 von 100 Fällen werden ihre Partnerinnen schwanger. Nach acht Jahren sind etwa 88 Prozent wieder fruchtbar, wovon 53 Prozent ein Kind zeugen. Generell ist dieser Eingriff mit wenigen Komplikationen verbunden und der natürliche Fruchtbarkeitsstatus kann in hohem Maße wiederhergestellt werden.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige