Fehlende Nachtruhe: Stimme verrät Müdigkeit

Für eine gute Stimme, achten Sie auf genügend Schlaf!
Genug Schlaf ist wichtig für eine schöne, ausgeglichene Stimme

Viel oder wenig Schlaf lässt sich heraushören: In der Stimme lässt sich erkennen, wie müde jemand ist

Hellwach oder kurz vorm Tiefschlaf? Darüber gibt offenbar die Stimme Aufschluss. Denn nach längerer Zeit ohne Schlaf verliert die Stimme an Tiefe und wird außerdem langsamer und unkontrollierter, so eine australische Studie.

Das Forschungsteam um Adam Vogel von der Universität von Melbourne ließ junge Erwachsene in einem Zeitraum von 24 Stunden ohne Schlaf alle zwei Stunden Sprachtests absolvieren. Ergebnis: Je länger die schlaflose Phase andauerte, desto langsamer sprachen die Teilnehmer, außerdem nahmen die Schwankungen in der Tonhöhe zu und die tiefen Klänge verschwanden, so Vogel. Der Grund: Bei Müdigkeit schwindet die Kontrolle über die Muskeln und somit auch die Kraft in den Stimmbändern, vermuten die Forscher.

Sponsored SectionAnzeige