Falschparken: Straßenverkehr, Du Sündenpfuhl

Straßenverkehr, Du Sündenpfuhl
Selbst ruhende Fahrzeuge sorgen bei Ordnungshütern hin und wieder für Aufsehen ...

Nur auf der Reeperbahn wird häufiger gesündigt als im Straßenverkehr. Selbst der ruhende kann ganz schön Ärger machen

Falschparken: Immer sind die anderen schuld
Eine Umfrage der Dekra unter 1.600 Autofahrern in Deutschland hat gezeigt: Wenn's ums Parken geht, haben wir alle eine weiße Weste - allein die anderen sind die Bösen! Nichts Neues also. In Zahlen ausgedrückt heißt das:

  • 58% der Autofahrer meckern, dass oft ohne Rücksicht auf andere geparkt würde
  • 90% wiederum behaupten, so gut wie nie im Parkverbot zu stehen
    (Schätze, einer der beiden lügt ...)
  • 2,7% der Fahrer flatterte häufiger mal ein Knöllchen wegen Falschparkens ins Haus
  • 1% der Fahrer würden es riskieren, durch falsches Parken abgeschleppt zu werden
  • 88% empfinden Parken in der 2. Reihe als extrem gefährlich
  • 48% sind der Meinung, gegen notorische Falschparker müsse man viel härter durchgreifen
  • 37% finden die herkömmliche Knöllchen-Praxis angemessen
  • 22% finden übereifrige Ordnungshüter nerviger als Falschparker
  • 6% waren der Meinung, in Ballungsräumen würden Autofahrer regelrecht zum Falschparken gezwungen
  • 39% lehnten das Falschparken als Unsitte strikt ab

Allerdings gab es beim letzten Punkt Meinungsverschiedenheiten zwischen den Generationen. Während jeder vierte der unter 25-Jährigen angab, beim Thema Falschparken auch mal alle Fünfe gerade sein zu lassen, zeigten nur 9% der Generation 40+ hierfür Verständnis.

Apropos: Dass auch Beamte Humor haben, zeigt die Homepage des Regierungspräsidiums Kassel. Hinter dem Link "Humor in der Bußgeldstelle" finden sich die originellsten, schrägsten und skurrilsten Ausreden und Reaktionen von Verkehrssündern auf ihre Knöllchen.

Seite 2 von 3

Sponsored SectionAnzeige