Urbanes Angeln: Streetfishing in der Mittagspause

Streetfishing
Beim Streetfisher muss es schnell und flexibel gehen

Angeln ist wieder voll im Trend! Doch statt mit kiloschwerem Gepäck im Kofferraum, ist der "Streetfisher" zu Fuß unterwegs

Bisweilen gilt Angeln als Sport für Naturliebhaber, doch mit dem so genannten Streetfishing pfeift urbaner Wind über deutsche Angelhüte. Dabei wird nicht wie üblich an abgelegenen Seen gefischt, sondern direkt in städtischen Kanälen (sofern sie sauber sind). Warum der Angeltrend aus Frankreich auch bei uns immer beliebter wird und wie es sich vom klassischen Angeln unterscheidet, erfahren Sie hier:

Im Gegensatz zum klassischen Sportfischen angelt man quasi direkt vor der Haustür, erklärt Nick Sadetzky von AnglerNetz.de. "Man trifft unterwegs andere Streetfisher, tauscht sich gegenseitig aus und klettert auch mal gemeinsam zu einem gewünschten Hotspot." Während der klassische Angler vor allem die Ruhe und die schöne Natur schätzt, sucht der Streetfisher die spontane Herausforderung mit Rad oder Bahn – auch mal eben in der Mittagspause.

Damit man dabei möglichst flexibel und mobil bleibt, ist die Ausstattung auf das Nötigste reduziert, so Sadetzky. "Die Ruten sind meist verkürzt und die Rollen leichter und kleiner, damit man sie besser transportieren kann", erläutert der Angelexperte.

Zur Ausrüstung gehört außerdem ein Rucksack oder eine Umhängetasche, in der unter anderem Kunstköder und entsprechendes Material für das Ausnehmen bzw. Töten der Fische verstaut wird. Neben der Ausrüstung unterscheidet sich auch der Look vom gewöhnlichen Angler-Outfit. "Wie bei jedem anderen Trendsport auch, sind nicht nur die Klamotten, sondern auch das Equipment modisch aufeinander abgestimmt. Je neuer und cooler, desto besser – schließlich geht man ja unter Leute."

Verschiedene Kleidungsstücke finden Sie unter anderem in den Shops von Angelgeräte Wilkerling oder im Angelcenter Kassel. Extra leichte und kleine Angelruten gibt es beispielsweise im M & R Tackle Shop. Diverse Kunstköder sind unter Köderwahnsinn.de erhältlich.

Liebhaber der freien Natur kommen garantiert mit dem Survivalguide auf ihre Kosten. Und wer beim Angeln Appetit kriegt, sollte wissen, welcher Fischbesonders gesund ist und wie er auf dem Grill richtig lecker wird.

Sponsored SectionAnzeige