Leben unter dem Kreuz des Südens: Südsee für Insider

Leben im Paradies?: Die Fiji-Inseln
Wer unfreundlich ist kriegt Hausverbot im Paradies

Paradies, Palmen und Muscheln – mehr fällt Ihnen zur Südsee nicht ein? Höchste Zeit, diese ultimativen Fragen und Insider-Antworten zu lesen!

Wer ist der Udo Walz der Südsee?
Joey Mataele, 39 Jahre alt, führt den größten Friseurladen in Nuku´ alofa, der Hauptstadt des Königreichs Tonga. Er ist schwul, Mitbegründer und Präsident des Transvestiten-Verbandes Tongan Leitis Association (Leitis = Ladys). Mataele gehört zur High Society, ist mit der einzigen Tochter des Königs eng befreundet.

Was macht den Reiz der Südsee aus?
Für Europäer das sichere Gefühl: Du bist am Ende der Welt. Wenn du vor allem weglaufen willst, musst du dort bleiben, denn weiter weg geht nicht. Ob du nun weiter nach Westen oder nach Osten reist, du kommst der Heimat immer wieder näher. Nach Osten über Amerika und nach Westen über Asien. Setz dich auf der winzigen Privatinsel Fafa Island mit ’nem Royal Tongan Beer auf die Terrasse des Hotels, wenn die Sonne vom Himmel gefallen ist, und fixiere im Sternenmeer das Kreuz des Südens. Sei versichert, du wirst alles vergessen, was dir in Europa auf der Seele gelastet hat.

Haben Einwanderer in der Südsee eine Chance?
Ohne Geld kaum – da ist nach 90 Tagen Schicht. Wer investieren will, darf dagegen mit dem Wohlwollen der Behörden rechnen. Nur wer den Einheimischen etwas vorschreiben will, unfreundlich ist oder beleidigend, kriegt trotz seines Vermögens Hausverbot im Paradies.

Sind Tonganer der Zeit voraus, weil bei ihnen die Sonne zuerst aufgeht?
In einer ganz speziellen Variante der Gleich-berechtigung ja: Oben ohne ist per Gesetz verboten – für alle! Auch Männer (und auch die Touristen), die in der Öffentlichkeit blanke Brust zeigen, werden bestraft. Nur am Strand gilt eine Ausnahme.

Wie lautet die erste Frage des Südsee-Insulaners, wenn du erzählt hast, dass du Deutscher Bist?
„Aus West- oder Ostdeutschland?“ Hintergrund: Die Leute wollen einfach nur wissen, ob du Kommunist oder Kapitalist bist. Besser sagen: Kapitalist.

Wieso gibt es auf Tonga kein Pfand auf Bierflaschen?
Weil so viele für Beerdigungen gebraucht werden. Die Tonganer umranden die Gräber ihrer Verblichenen mit kopfüber in den Boden gesteckten leeren Bierflaschen. Es heißt: Die Toten brauchen keine Tränen, sondern Drinks auf ihrer langen Reise.

Seite 1 von 2

Sponsored SectionAnzeige