Surfen in Portugal: Surfen lernen im Surfcamp

Achten Sie beim Surfen auf Ihre Körperhaltung
Sonne und super Wellen für Surf-Liebhaber

Sie wollen Surfen lernen? Kein Problem: Wir waren für Sie in Portugal und haben uns Tipps von den Profis aus einem Surfcamp geholt

Wer Surfen lernen will, sollte dies im Idealfall in einem Surfcamp tun. Erster guter Grund, ein Surfcamp zu buchen? Man muss sich überhaupt keine Gedanken machen, wie der Reiseleiter aussieht, der einen vom Flughafen abholt. Er ist leicht erkennbar, auch ohne ein Schild des Veranstalters in der Hand.

Serge, unser Mann, verkörpert den Prototyp des Surfers: ausgeblichene Haare, sonnengegerbte Haut, weite Surfbuchsen und ein Caddie-Cap von Quiksilver auf dem Kopf. Er fährt uns vom Airport in das Wellenreiter-Camp von The Surf Experience in Lagos an der Algarve, Portugal.

Zum Surfen lernen in den Süden
Exzellente Bedingungen und den Endless Summer gibt’s nicht nur in den Surfparadiesen Indonesien und Hawaii, sondern auch in Europa. Der Süden Portugals, nur ein paar Flugstunden von Deutschland entfernt, wird zurzeit als Geheimtipp unter Surfern gehandelt. Der Run verwundert keineswegs, da sowohl Einsteiger als auch Cracks hier ganzjährig optimale Surfspots finden.

Darüber hinaus ist die Wasserqualität sehr gut. Während Teile der galicischen Küste in Nordspanien heute noch unter den Folgen des "Prestige"-Tankerunfalls leiden, ist hier alles bestens: viel Sonne, sauberer Strand, super Wellen.

Das perfekte Surfer-Workout

Wellenreiter müssen mit allen Wassern gewaschen sein
Wellenreiter müssen mit allen Wassern gewaschen sein 16 Bilder
Seite 1 von 7

Sponsored SectionAnzeige