Kaufberater : Worauf Sie beim Taschenkauf achten sollten

Der ultimative Taschenguide: Kaufberater Taschen
Tasche ist nicht gleich Tasche. Erkennen Sie Hochstapler und echte Schätze

Wir sagen Ihnen, wie Sie gute Qualität erkennen und die ideale Tasche für sich finden

Qualität erkennen:  Aufpassen! Auch minderwertige, gepresste Lederspäne dürfen sich Leder nennen. Dieses ist eher steif, hochwertiges Material dagegen weich. Ein Blick in die Tasche genügt: Bei den Modellen aus Pressleder fehlt das für echte Lederprodukte typische, eingeprägte Ledersymbol.

Funktionalität: Überlegen Sie, für welche Zwecke Sie die Tasche benutzen möchten. Hat das Modell ausreichend Fächer und Innentaschen für Ihre Sachen? Nichts ist schlimmer als ein totales Chaos am Taschenboden, durch das man sich durchwühlen muss – Ihre Liebste kann ein Lied davon singen

Hier spielt der Griff eine tragende Rolle. Weiches Leder passt sich der Hand am besten an. Für schwere Lasten sind hingegen feste Henkel besser geeignet, weil sie nicht so nachfedern und damit Stabilität und Halt bieten. Achten Sie auf eine für Sie perfekte Aufteilung der Fächer. Denn was nützen Ihnen unzählige Außentaschen, wenn Sie diese gar nicht nutzen?

Funktionalität bei Rucksäcken: Denken Sie an Ihren Rücken: Wollen Sie regelmäßig schwere Sachen wie Bücher transportieren, sollten Sie nach einem Modell mit möglichst niedrigem Eigengewicht Ausschau halten. Bestenfalls sind die Träger für eine gute Druckverteilung des Gewichts mit Polstern ausgestattet.

Plagiate erkennen: Plagiate sind in Sachen Material und Verarbeitung oft minderwertig. Und Vorsicht: Einfuhr von und Handel mit Fälschungen sind strafbar! Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie da tatsächlich ein Original in Händen halten, fragen Sie vorm Kauf nach Seriennummer und Garantieschein.

Teure Modelle: Ein solches Modell wird Sie einige Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte begleiten. Entscheiden Sie sich also für hochwertiges Leder. Der Vorteil: Es ist äußerst strapazierfähig und erhält durch häufigen Gebrauch eine wunderschöne Patina.

Reißverschluss: Überprüfen Sie im Laden den Reißverschluss. Er sollte sich stets öffnen und schließen lassen, ohne zu haken. Ist der Schlitten aus weichem Material wie Blech oder Aluminium gefertigt, kann er schnell verbiegen.

Tragegurt: Der Schulterriemen sollte bei Kuriertaschen ganz aus Leder sein. Ist die Unterseite nämlich aus einem anderen Material gefertigt, kann der Tragegurt auf Grund von unterschiedlichen Dehnungseigenschaften leicht reißen.

Überprüfen Sie die Oberfläche: Das Leder sollte einen gleichmäßigen Farbton und überall dieselbe Wandstärke haben. Kein Qualitätsmangel sind natürliche Unebenheiten wie Vernarbungen durch Insektenstiche oder Heckenrisse, die das Tier zu seinen Lebzeiten davongetragen hat.

Seite 3 von 7

Sponsored SectionAnzeige