Bömmelchenschuh: Tasselloafer

Tasselloafer werden im Deutschen auch ganz unmännlich Bömmelchenschuh genannt
Tasselloafer werden im Deutschen auch Bömmelchenschuh genannt

Der Tasselloafer ist hierzulande als Bömmelchenschuh verschrieen – völlig zu unrecht, finden wir

Hierzulande erfreuen sich Tasselloafer nicht so großer beliebtheit. In Amerika werden sie dafür umso begeisterter getragen. Wegen ihres schlichten Schnitts tragen sich Loafer besonders angenehm im Sommer – am besten ohne Socken und zu Jeans oder Chinos. Die Hose sollte hier eher eng und kurz getragen werden, so kommt der Schuh am besten zur Geltung. Natürlich kann man Loafer auch wunderbar im Herbst tragen und nicht nur als Freizeitschuh: Tasselloafer können Sie in Schwarz oder Dunkelbraun zum Anzug kombinieren. Perfekt ist er auch zu Balzer oder Sakko und im Casualbereich zu Jeans, Chinos & Co. In schokobraunem Rauleder kommt er besonders gut.

Seite 8 von 39

Sponsored SectionAnzeige