Günstige Topgeräte: Technik-Hits – preiswert und stromsparend

Hier sind perfekte Technik-Tools: 7 mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis und 7 mit dem längsten Akku

1 / 14 | Notebook Compaq nc 6400 RH 572 EA von Hewlett-Packard

Rechenmaschine

Notebook

Die Fachzeitschrift „Connect“ bescheinigte dem Notebook Compaq nc 6400 RH 572 EA von Hewlett-Packard Spitzenwerte in den Disziplinen Ausdauer und Leistung sowie in puncto Handhabung.

Intels Core-2-Duo-Prozessor mit 2 Gigahertz Taktfrequenz und ein Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte sorgen für die Spitzenrechenleistungen, die reiche Benutzer benötigen, um Summen im Fantastilliarden-Bereich binnen Sekundenbruchteilen berechnen zu können. Es gibt billigere Notebooks, aber keines mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Preis um 1830 Euro. Infos: www.hp.com

2 / 14 | Flachbildfernseher -Modells 32 PFL 7332 von Philips

Anzeigetafel

Flachbildfernseher

Als gewissenhafter Geizhals zögert man lange, bevor man sich überhaupt einen Flachbild-Fernseher zulegt. Streng genommen bieten nämlich die Röhrengeräte das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dennoch: Geben Sie sich einen Ruck, greifen Sie in den Talersack – Sie werden es nicht bereuen. Das hochauflösende Display des Philips-Modells 32 PFL 7332 (1920 x 1080 Pixel) bietet einfach mehr Platz für steigende Börsenkurse. Außerdem klingt dank Virtual-Dolby-Surround-Technik das Prasseln der Goldstücke noch brillanter. Preis zirka 1200 Euro. Infos: www.philips.de

3 / 14 | DVD-Recorder RDR-HX 750 von Sony

Aufzeichnungsgerät

DVD-Recorder

Nicht nur die aktuellen TV-Sendungen über Aktienkurse und Börsentrends, sondern auch geheime Fotos und Videofilme aus dem Privatleben feindlicher Milliardäre sowie die Aktivitäten von Diebesbanden rund um den Geldspeicher sichert der DVD-Rekorder RDR-HX 750 von Sony. Auf seine Festplatte passen 160 Gigabyte brisantes Material. Seine besondere Stärke liegt in der Bildqualität, zu der Eigenschaften wie Schärfe, Bewegungsdarstellung, Helligkeit, Farbwiedergabe und Rauschfreiheit ihren Teil beitragen. Preis etwa 400 Euro. Infos: www.sony.de

4 / 14 | Camcorder-Modell GR-D 725 von JVC

Überwachungskamera

Camcorder

Gespeist wird der DVD-Rekorder außerdem mit Datenmaterial aus der Taler-Cam, die 24 Stunden am Tag Live-Bilder aus dem Geldspeicher überträgt.

Von dieser Spezialanwendung abgesehen, handelt es sich bei dem Modell GR-D 725 von JVC um einen vollwertigen Camcorder, der die Videos auf Mini-DV-Bandkassetten aufzeichnet. Für sparsame Menschen ist das Kassettensystem derzeit besonders attraktiv, weil es günstiger ist als die modernen Alternativen DVD und Festplatte. Bei dem JVC-Gerät stimmt außerdem die Leistung. Preis um 300 Euro. Infos: www.jvc.de

5 / 14 | Digitalkamera Finepix A 800 von Fujifilm

Dokumentierteil

Digitalkamera

Sobald Sie eine neue Goldader entdeckt haben, fotografieren Sie den Claim für die interne Dokumentation.
Topresultate für wenig Geld liefert die Kamera Finepix A 800 von Fujifilm. Mit dem 8 Megapixel großen Sensor erreicht sie eine Bildqualität, die zahlreiche andere Kameras nicht zu Stande bringen, selbst wenn sie doppelt so teuer sind. Insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen, zum Beispiel in einem Bergwerksstollen, überzeugt die sparsame Digicam des japanischen Herstellers vollends. Preis zirka 160 Euro. Infos: www.fujifilm.de

6 / 14 | MP3-Player Sansa m250 von Sandisk

Musikwanze

MP3-Player

Unter einer kleinen Glasglocke, auf rotes Samt gebettet, findet sich bei reichen Leuten gerne ein wertvoller Glücksbringer. Schaffen Sie Ihren lieber an einen wirklich sicheren Ort und stellen Sie stattdessen den MP3-Player Sansa m250 von Sandisk aus. Nicht nur, weil der so gut ist, und ein günstigerer Player, der 2 GB Audiodaten aufzeichnet, nicht so leicht zu bekommen ist.

Sondern auch, weil sein eingebautes Mikrofon die wütenden Flüche frustrierter Diebe aufzeichnet, die Ihren Talisman vergeblich suchen. Preis um 60 Euro. Infos: www.sandisk.de

7 / 14 | Nokia 6085

Funkgerät

Handy

Auch Geizhälse legen sich schweren Herzens ein eigenes Abo der Fachzeitschrift „Connect“ zu. Denn nur so finden sie die wirklichen Handy-Schnäppchen. Und wissen: Es ist für ein Mobiltelefon nicht gerade leicht, dort in die Top Ten der Test-Bestenliste zu gelangen.

Bis zu 800 Euro muss man normalerweise auf den Tisch legen, um ein solches Gerät zu erwerben. Das einzige Handy für weniger als 200 Euro, das den Sprung in die Spitzengruppe geschafft hat, ist das Modell 6085 von Nokia. Preis etwa 150 Euro. Infos: www.nokia.de

8 / 14 | Das Handy K 550i von Sony Ericsson

500 Stunden telefonieren

Handy

Das K 550i von Sony Ericsson geizt mit dem Batteriesaft so effizient, dass es rund 500 Stand-by-Stunden ermöglicht.

Preis zirka 270 Euro. Infos: www.sonyericsson.de

9 / 14 | Camcorder HDC-DX 1 EG-S von Panasonic

3 Stunden aufzeichnen

Camcorder

Eine Aufnahmezeit von bis zu 3 Stunden pro Akkuladung erreicht das DVD-Modell HDC-DX 1 EG-S von Panasonic.

Preis um 1100 Euro. Infos: www.panasonic.de

10 / 14 | Digitalkamera Coolpix L6 von Nikon

1700 Bilder pro Batterie

Digitalkamera

Die Coolpix L6 (6 Megapixel) von Nikon knipst am ausdauerndsten: mehr als 1700 Bilder pro Batterieladung.

Preis etwa 180 Euro. Infos: www.nikon.de

11 / 14 | MP3-Player I-Pod nano von Apple

28 Stunden Musik hören

MP3-Player

Er ist superflach und super-sparsam: Apples I-Pod nano dudelt mehr als 28 Stunden, bevor ihm der Saft ausgeht.

Preis ab zirka 150 Euro. Infos: www.apple.de

12 / 14 | Notebook Toughbook CF-T 5 von Panasonic

14 Stunden kabellos

Notebook

Dank ultraniedriger Betriebsspannung rechnet Panasonics Toughbook CF-T 5 bis zu
14 Stunden mit einem Akku.

Preis um 2500 Euro. Infos: www.toughbook.eu

13 / 14 | Fernseher 32 LD 8700 C von Hitachi

Schluckt nur 1 Watt im Stand-by

Fernseher

In der 80-cm-Klasse trumpft der 32 LD 8700 C von Hitachi mit nur 120 Watt auf. Der
Stand-by-Verbrauch: 1 Watt.

Preis etwa 1100 Euro. Infos: www.hitachi.de

14 / 14 | DVD-Rekorder RH 278 H von LG

Mit 27 Watt DVDs aufnehmen

DVD-Rekorder

Hier geht der Duck-Award an den RH 278 H von LG. Verbrauch: 27 Watt. Lobenswert: auf Stand-by unter 1 Watt.

Preis zirka 480 Euro. Infos: www.lge.de

Sponsored Section Anzeige