Anzüge neu deffiniert: Thom Browne

Der amerikanische Designer Thom Browne
Der amerikanische Designer Thom Browne

Wer bisher dachte, dass alle Herrenanzüge gleich aussehen, wird hier eines besseren belehrt: Thom Browne revolutionierte den klassischen Drei-Teiler

Wer steckt dahinter?
Thom Browne kreiert die Kollektionen selbst. Seit 2006 läuft eine Kooperation mit Brooks Brothers namens "Black Fleece", unter der High-End Mode für Damen und Herren läuft.

Wie fing es an?
Der amerikanische Designer Thom Browne begann 1997 seine modische Laufbahn als Verkäufer im New Yorker Showroom von Giorgio Armani. Später arbeitete er zusammen mit Ralph Lauren an dem Label Club Monaco, wo er einige Jahre das Design Department führte. 2001 gründete er dann sein eigenes Label.

Was ist typisch für das Label?
Bei Thom Brownes Anzügen fällt eines sofort auf: die Länge des Hosenbeins ist mindestens knöchelhoch, in vielen Fällen sogar auf Bermuda-Länge. Dazu werden Kniestrümpfe in verschiedenen Mustern getragen. Auch sonst experimentiert Browne gern mit Längen und Schnitten und hebt somit die klassische Tragweise des Anzugs auf.

Infos im Internet unter
thombrowne.com

Seite 43 von 49

Anzeige
Sponsored Section Anzeige