Tritt auf Kopfhöhe: Tipp für Taekwondo-Tritt?

Frage: Obwohl ich schon ewig Taekwondo trainiere, schaffe ich es nicht, den Fuß beim Tritt auf Kopfhöhe zu bringen. Wie kriege ich das doch noch hin?
Volker F., Lüneburg
So klappt der Tritt an den Kopf beim Taekwondo
Mit ein wenig Extra-Training schaffen auch Sie das bald

Unsere Antwort:

Durch Extra-Einheiten, 20 Minuten vor jedem Training. „5 Minuten laufen, dann dehnen Sie 15 Minuten konzentriert Ihre Schenkelrückseiten“, rät Georg Streif, Bundestrainer der Deutschen Taekwondo Union und Disziplinchef für Taekwondo und Karate bei der Sportfördergruppe der Bundeswehr in Sonthofen.

Sie sitzen aufrecht, spreizen die Beine und beugen Ihren gestreckten Oberkörper langsam zum linken Bein, danach zur Mitte und am Schluss nach rechts (jeweils 5 Wiederholungen). Ihre aktive Beweglichkeit verbessern Sie, indem Sie die Schlagpolster für Ihre Beintechniken so hoch anbringen, dass Sie diese gerade noch erreichen. „Wenn Sie innerhalb von 3 Monaten keinerlei Fortschritte machen, gehen Sie am besten zum Physiotherapeuten – der kümmert sich um Ihre verkürzten Muskeln“, rät Streif.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige