Tommy Hilfiger: Designer für Klassik-Liebhaber

Das Logo von Tommy Hilfiger
Firmengründer Tommy Hilfiger

Erst 1984 gründete Tommy Hilfiger sein Unternehmen. Er designte sich erfolgreich zum Milliadär

Wer steckt dahinter?
Apax Partners. Die Investoren kauften das Unternehmen 2006 für umgerechnet etwa eine Milliarde Euro dem Firmengründer Thomas Jacob Hilfiger ab. Die Unternehmensführung liegt allerdings immer noch bei Tommy Hilfiger selbst.

Wie fing es an?
1985 brachte der 1951 in New York geborene Designer Tommy Hilfiger mit Hilfe von Mohan Murjani, einem Investor aus Indien, der bereits für die Gloria Vanderbilt und Coca Cola Jeans Lizenzen verantwortlich war, ein Menswear Label unter seinem eigenen Namen heraus.

Die Frühjahr-/Sommerkollektion 2011 von Tommy Hilfiger
Die Frühjahr-/Sommerkollektion 2011 von Tommy Hilfiger 15 Bilder

Was war die Idee?
Tommy Hilfiger baute sein Menswear-Geschäft auf dem Designempfinden seiner Jugend auf – den so genannten Preppy-Klassikern, mit denen er aufgewachsen war, kombiniert mit einer modernen Note.

Was ist typisch für das Label?
Seine Kollektionen beinhalten Stile von klassischem Preppy-Look bis hin zu moderner Business-Kleidung. Im Laufe der Jahre wurde das Label in verschiedene neuen Linien wie European Hilfiger Denim und der H Hilfiger Linie im gehobenen Marktsegment diversifiziert.

Aus der Tommy Hilfiger-Kollektion Herbst 2008
Aus der Tommy Hilfiger-Kollektion Herbst 2008 21 Bilder

Das Label umfasst mittlerweile auch eine Kollektion mit Kinderbekleidung, Uhren, Schmuck, Lederwaren, Unterwäsche, Golfbekleidung, Bademode, Wohnaccessoires, Parfüms und Pflegeartikel.

Weitere Infos im Internet gibt es unter:
tommy.com

Seite 10 von 10

Sponsored SectionAnzeige