Beziehungsende: Top 10 der Trennungsgründe

Auseinanderleben ist die häufigste  Trennungsursache
Auseinanderleben ist die häufigste Trennungsursache

Nicht der Seitensprung, das schlichte Auseinanderleben ist die häufigste Trennungsursache

Wenn sich zwei trennen, dann haben sie sich meistens auseinandergelebt, so eine Umfrage. Für fast ein Drittel aller Männer und Frauen ist laut ElitePartner.de das die häufigste Trennungsursache. Allerdings ist das Trennungsverhalten von Mann und Frau unterschiedlich: Während es bei den Frauen weniger als ein Drittel der Hauptgrund ist, sieht die Hälfte der Männer darin den Knackpunkt.

Zweithäufigster Grund: Beide waren von Anfang an zu verschieden. Der klassische Seitensprung hingegen spielt nur eine untergeordnete Rolle. Er steht nur auf Rang 6 der Trennungsgründe.

Hier die Top 10 der Trennungsgründe:

  1. Wir haben uns auseinander gelebt. (37%)
  2. Wir waren zu unterschiedlich. (30%)
  3. Das Geben und Nehmen war nicht ausgeglichen. (26%)
  4. Wir hatten unterschiedliche Bedürfnisse nach Nähe und Freiraum. (26%)
  5. Wir konnten nicht miteinander reden. (23%)
  6. Einer von uns ist fremdgegangen. (21%)
  7. Unsere Sexualität ist eingeschlafen. (19%)
  8. Wir hatten keine gemeinsamen Ziele. (17%)
  9. Es fehlte die gegenseitige Unterstützung. (16%)
  10. Einer von uns hat sich in jemand anderen verliebt. (15%)

Die Sexualität spielt für Männer in der Beziehung eine größere Rollen als für Frauen. So ist eine erlahmende Sexualität für fast ein Viertel (23%) ein Trennungsgrund – allerdings nur für 18 Prozent der Frauen. An der Umfrage der Hamburger Partneragentur ElitePartner.de nahmen 4000 User teil.

Sponsored SectionAnzeige