Waschbrettbauch-Projekt: Trainingsfazit Sixpack-Team

Trainer Stephan Geisler mit dem Sixpack-Team
Das Sixpack-Duo Daniel und Sebastian mit ihrem Trainer Stephan Geisler

Trainer Stephan Geisler fasst alle vier Wochen die Fortschritte von Daniel und Sebastian zusammen

Stephan Geisler, Trainer des Sixpack-Teams, ist Dozent an der Sporthochschule Köln und bildet Trainer aus.
Mehr Infos unter www.krafttraining-institut.de

Trainingsfazit nach einem Monat:

"Daniel ist groß, schlaksig, Sebastian kompakt und athletisch. Beide sind sportlich, keiner topfit. Mein erster Monatsplan war knallhart: 3-mal pro Woche Ganzkörpertraining mit einem Muskelaufbauzirkel, wie ihn Football-Profis der NFL machen. Das alles bei höchster Intensität – eine gute Basis, um Muskelgruppen auszutrainieren. Beide haben sich super geschlagen! Im 2. Monat gibt's ein Split-Training. So können sie öfter und mehr Muskeln trainieren, auch kleinere wie Arme oder Waden, die bisher zu kurz kamen. Das Training wird differenzierter und härter, Jungs! Meine Weisheit des Monats: Schweiß ist, wenn die Muskeln weinen."

Das Trainerfazit nach 8 Wochen

„Daniel und Sebastian sind deutlich kräftiger geworden. Sie trainieren hart und futtern ordentlich. Mit ordentlich meine ich: viel und das Richtige. Große Hilfen dabei: Eiweiß- und Carbo-Pulver, die sind schnell angerührt. Damit die beiden kein Fett ansetzen, haben wir das Training im 2. Monat intensiviert. Dank Split-Training können die Jungs nun öfter an die Gewichte. Und sie haben mehr Zeit und Kraft, das Maximum aus jedem Muskel herauszuholen. Doch da geht noch mehr – das werden die Intensivierungstechniken zeigen, die ich für den 3. Monat geplant habe, ganz nach meinem Motto des Monats: nicht lange reden – hanteln!“

Das Trainer-Fazit nach 12 Wochen

„Für Hardgainer gilt grundsätzlich: Ausdauertraining ist eigentlich unnötig. Eigentlich! Denn trotz des Ziels Muskelaufbau darf man nicht vergessen, dass ein athletischer Körper ausgewogen trainiert sein sollte. Und dazu gehört ein Ausdauertraining. In moderater Form hilft es auch, bei all dem Gefuttere unter dem Muskelaufbau-Aspekt keinen Speck anzusetzen. Gilt auch für meine Jungs. Als Hardgainer müssen sie aber beachten, im anabolen Stoffwechselbereich zu bleiben. Jetzt im vierten Monat geht’s mit noch intensiverem Training in den knallharten Feinschliff-Endspurt. Immer dran denken: Schmerz geht, Stolz bleibt!“

Das Trainer-Fazit nach 16 Wochen

„Ich bin begeistert, wie sich Sebastian und Daniel ins Zeug gelegt haben. Besonders freut mich, dass beide den Spagat zwischen Muskelaufbau und Fettreduktion geschafft haben, denn 4 Monate sind dafür eine verdammt kurze Zeit. Jetzt kann ich’s ja verraten: Um das zu schaffen, haben wir mit einer Wunderdroge gearbeitet, nämlich RHT. Nebenwirkungen: unter anderem Muskelzucken, verminderte Reflexe, starker Muskelkater. Was das für ein Mittelchen ist? Ganz einfach: gar keins. RHT steht für richtig hartes Training. In diesem Sinne: weiterhin viel Erfolg, Männer!“

Seite 58 von 58

Sponsored SectionAnzeige