Trainingsplan zum Download: Trainingsziel Fitness verbessern

Challenge-Teilnehmer Andreas Dürr im Vorher-Nachher-Vergleich
Challenge-Teilnehmer Andreas Dürr im Vorher-Nachher-Vergleich

Andreas wollte Ausdauersport zu einem festen Bestandteil seines Trainings machen und seiner Figur mehr Definition geben

Vor der Challenge:
Ruder-Challenger Andreas Dürr aus Wildberg-Sulz hatte sein Trainingsziel klar formuliert: "Fitness verbessern und mehr Definition!" Denn der 23-jährige wollte nicht nur seine Strandfigur erreichen, sondern auch an einem Halbmarathon teilnehmen.

Obwohl er in einem guten Trainingszustand war, Volleyball spielte und regelmäßig ins Fitnessstudio ging, klappte es mit den gewünschten Resultaten nicht so richtig. Da kam die Ruder-Challenge gerade richtig: "Durch so eine intensive Betreuung kann ich meine Ziele schneller erreichen."

Kandidat Andreas Dürr beim Training auf dem Indoor-Rower
Kandidat Andreas Dürr beim Training auf dem Indoor-Rower

Während der Challenge:

Andreas war sofort hochmotiviert. Sein Gründe: Spaß am Training und schnelle Erfolge von Trainingseinheit zu Trainingseinheit. Besonders der Ganzkörper-Trainingseffekt hat es ihm angetan: "Ich würde das Rudergerät allen anderen Geräten vorziehen." Motivationsvorteil am Indoor-Rowing: Sie können im Gegensatz zum Rudern auf dem Wasser jederzeit und bei jedem Wetter trainieren.

Trainingserfolge nach acht Wochen Ruder-Challenge in der Übersicht:

BRUSTUMFANG+ 1 cm
BIZEPSUMFANG+ 1 cm
NORMALPULSVon 55 auf 48 Schläge pro Minute

Nach der Challenge:

Andreas kann beim Halbmarathon voll durchstarten – denn durch die Challenge hat er seine Ausdauer maßgeblich verbessert. Personal Trainer Jürgen Schwab: "Andreas hat seinen Normalpuls um sieben Schläge pro Minute gesenkt, das ist ein sehr gutes Niveau." Der Normalpuls ist – im Gegensatz zum Trainingspuls – ein Maß für die Ausdauer. Er wird einmal am Tag im normalen Zustand gemessen (nicht zu verwechseln mit dem Ruhepuls, der direkt nach dem Aufstehen erhoben wird). Rudern ist eine sehr effektive Möglichkeit, sich fürs Laufen fit zu machen: Es steigert Ihre Grundausdauer, ohne dabei die Gelenke zu belasten.

Auch sein Ziel "Strandfigur" hat Andreas erreicht: Er sieht definierter aus und ist besonders mit seiner stärkeren Rückenmuskulatur zufrieden: "Ich konnte richtig beobachten wie sich meine Muskulatur verbessert – in Maß und Kraft!" Sein Tipp: Betonen Sie beim Ruder-Training die Kraftkomponente mehr. Durch kürzere und intensivere Trainingsintervalle kräftigen Sie insbesondere Ihre Rückenmuskeln.

Sie wollen auch Ihre Fitness verbessern? Weiter unten auf der Seite können Sie sich Andreas' Trainingsplan herunterladen.

Hier geht's zu den Erfolgen und Profilen der anderen Challenge-Teilnehmer:
Michael Gerke: Gesund trainieren
Markus Pley: Ausdauer verbessern
Igor Teske: Gewicht verlieren

Seite 2 von 6

Sponsored SectionAnzeige