Outdoor-Küche: Der Transport der Zutaten

Das beste Zubehör für's Outdoor-Picknick
Honig in bruchsicherem Behälter mit Schraubverschluss transportieren

Damit die Zutaten für's Outdoor-Picknick auch unbeschadet ankommen, hat Sternekoch Hans Haas Transport-Tipps für Sie zusammengestellt

Butter Einfrieren und in Papier wickeln. Vor Ort in eine Plastiktüte legen, mit Steinen beschweren, im Gebirgsbach kühlen.

Salz und Pfeffer Reiskörner im Salzstreuer saugen Feuchtigkeit auf. Pfefferkörner ungemahlen mitnehmen und mit Hilfe von Steinen vor Ort mahlen.

Speck In luftdichter Frischhaltedose.

Jogurt Kurz vorm Aufbruch ein Einweckglas für 15 Minuten ins Gefrierfach stellen. Dann Jogurt einfüllen, Glas in Papier schlagen (bleibt stundenlang kühl).

Blütenhonig In bruchsicherem Behälter mit verlässlichem Schraubverschluss.

Brot In einer Plastiktüte bleibt’s auch bei Touren, die mehrere Tage dauern, frisch

Das beste Zubehör für's Outdoor-Picknick
5 Bilder

Buttermilch Bevor Sie starten, in Weithalsflasche (Outdoor-Laden, um 2 Euro) füllen, für 3 Stunden ins Gefrierfach stellen. Wegen der Ausdehnung nicht ganz voll machen, sonst platzt der Behälter.

Schnittlauch und Radieschen Kurz vor Aufbruch frisch kaufen oder ernten und waschen. Erst fest in feuchtes Küchenpapier wickeln, danach mit Klarsichtfolie ummanteln. Im Kühlschrank bleiben die Zutaten auf die Weise bis zu einer Woche frisch, in der Natur mindestens drei Tage.

Obstler In eine Feldflasche umfüllen.

Huhn Zwischen zwei Kühlakkus legen.

Seite 41 von 50

Sponsored SectionAnzeige