Richtig naschen: Tricks für Schoko- und Chips-Fans

Schokolade als Kalorienfalle
Je dunkler (also kakaohaltiger) die Schokolade, desto besser

Sie lieben Süßigkeiten? Mit diesen Tipps müssen Sie auf nichts verzichten

Größere Portion
Suchen Sie nach Alternativen, von denen Sie länger etwas haben. Ein Beispiel: An Stelle einer Handvoll Erdnüsse (25 g) lieber eine halbe Tüte Popcorn (40 g) futtern. Beides hat 150 Kalorien.

Guter Abschluss
Ein leckerer Nachtisch rundet jede Mahlzeit ab. Finger weg von Mousse au Chocolat und Sahneeis! Nehmen Sie einen gezuckerten Espresso, essen Sie rote Grütze, Obstsalat, Fruchtsorbet.

Cleverer Kuchen
Tortenschlacht bei Mutti – und wehe, Sie essen nicht mindestens 2 Stücke! Entscheiden Sie sich für Obstkuchen vom Blech statt für die fette Buttercremetorte. Bleiben Sie hart, lassen Sie sich nichts aufschwatzen.

Herbe Schokolade
Zähmen Sie die Naschlust, indem Sie ihr nachgeben – in Maßen! Je dunkler (also kakaohaltiger) die Schoggi, desto besser: weniger Fett, weniger Zucker. Als Ersatz geeignet: ein Becher Kakao, ein Löffel Nougatcreme.

Besseres Fingerfood
Am Arbeitsplatz oder vor der Glotze können Sie Ihre Finger nicht vom Naschwerk lassen? Schnippeln Sie Rohkost (etwa Möhren, Gurke, Kohlrabi) oder Obst in mundgerechte Stücke.

Letztes Mittel
Auch ein Glas Wasser oder eine Blitzeinheit Zähneputzen kann Heiß-hungerattacken stoppen. Alternative: ein großes Streichholz anzünden, beim Brennen zusehen und tiiiiief durchatmen.

Gesunde Desserts finden Sie hier:

Seite 18 von 21

Sponsored SectionAnzeige