In der Allergiefalle: Trotz Quaddeln keine Allergie

Die Heuschnupfen-Saison beginnt wieder
Vielleicht eine Infektallergie?

Selbst wenn ein Patient echte Symptome wie Ausschlag zeigt, muss das keine Allergie sein

Selbst wenn ein Patient echte Symptome wie Ausschlag zeigt, muss das keine immer wieder auftretende Reaktion auf ein bestimmtes Eiweiß. "Gerade Nesselsucht kann scheinbar ohne Grund erscheinen und auch von allein wieder verschwinden", erklärt Keller-Melchior. "Wer ohnehin zu Allergien neigt oder Neurodermitis hat, macht höchstwahrscheinlich irgendwann so etwas durch – und das kann einige Monate andauern."

Ursache für die Quaddeln kann aber auch eine so genannte Infektallergie sein. Dann ist die Abwehr gerade mit dem Kampf gegen einen Erreger belastet, jede weitere Irritation (beispielsweise Zahnschmerzen) überfordert den Körper, er reagiert mit allergieähnlichen Symptomen.

Überflüssige Arznei
Auch eine verdeckte Infektion kommt als Ursache für Pseudoallergie-Symptome in Frage. Wer sich ohne eine ärztliche Diagnose mit der vermeintlichen Allergie abfindet, verpasst also vielleicht die Chance, einen gefährlichen Krankheitsherd zu entdecken. Wer dann noch zu Medikamenten greift, die im konkreten Fall unnötig sind, kann durch Nebenwirkungen (Antihistaminika ermüden zuweilen) seine Lebensqualität beeinträchtigen – ebenso durch das Meiden des angeblichen Allergens.

Seite 13 von 85

Sponsored SectionAnzeige