Beine, Gesäß: Türrahmen-Stretching

Türrahmen-Stretching Videoanleitung
Türrahmen-Stretching Videoanleitung

Beanspruchte Muskeln: hintere Oberschenkelmuskeln, großer Gesäßmuskel

Durchführung Türrahmen-Stretching: Vor die geöffnete Tür legen, eine Ferse an den Türrahmen setzen (Bein gestreckt). Mit dem Gesäß Richtung Rahmen rutschen, bis Sie die Dehnung an der Rückseite Ihrer Oberschenkel spüren. Ferse für drei Sekunden an den Rahmen pressen, danach entspannen und ein kleines Stückchen vorrücken. Wieder pressen und entspannen. Die Beine stets gestreckt und den Rücken auf dem Boden lassen.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Zurück zum Workout-Lexikon

Türrahmen-Stretching Schritt 2
2 / 3 | Türrahmen-Stretching Schritt 2

Durchführung Türrahmen-Stretching: Vor die geöffnete Tür legen, eine Ferse an den Türrahmen setzen (Bein gestreckt). Mit dem Gesäß Richtung Rahmen rutschen, bis Sie die Dehnung an der Rückseite Ihrer Oberschenkel spüren. Ferse für drei Sekunden an den Rahmen pressen, danach entspannen und ein kleines Stückchen vorrücken. Wieder pressen und entspannen. Die Beine stets gestreckt und den Rücken auf dem Boden lassen.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Zurück zum Workout-Lexikon

Türrahmen-Stretching Schritt 1
3 / 3 | Türrahmen-Stretching Schritt 1

Durchführung Türrahmen-Stretching: Vor die geöffnete Tür legen, eine Ferse an den Türrahmen setzen (Bein gestreckt). Mit dem Gesäß Richtung Rahmen rutschen, bis Sie die Dehnung an der Rückseite Ihrer Oberschenkel spüren. Ferse für drei Sekunden an den Rahmen pressen, danach entspannen und ein kleines Stückchen vorrücken. Wieder pressen und entspannen. Die Beine stets gestreckt und den Rücken auf dem Boden lassen.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige