Gedächtnis: Übergewicht macht vergesslich

Erinnerungsvermögen
Normalgewichtige Testpersonen sind offenbar weniger vergesslich

Starkes Übergewicht ist einer Studie zufolge eine Ursache für Vergesslichkeit

Starkes Übergewicht macht laut einer kanadischen Studie vergesslich. Wer demnach auf sein Gewicht achtet, ist geistig fitter. Das wirkt sich ebenso auf Vergesslichkeit im Alter aus.

Studienleiterin Maxime Cournot vermutet, dass verstopfte Arterien oder vermehrte Hormonausschüttungen für das unterschiedliche Erinnerungsvermögen verantwortlich sind. Nach Ansicht der Psycholgin vom Touluose University Hospital könnten Dicke ihre Gedächtnisleistungen wieder verbessern, indem sie ihr Gewicht reduzieren.

Während sich Testpersonen mit einem Body Mass Index (BMI) von 20 bei dem Test an 9 von 16 Wörtern erinnern konnten, kamen Personen mit einem BMI von 30 im Durchschnitt nur auf sieben Wörter. Der Versuch wurde nach einem Zeitraum von fünf Jahren wiederholt. Dabei stellte sich heraus, dass das Erinnerungsvermögen der Übergewichtigen im Alterungsprozess stärker nachlässt als bei Normalgewichtigen.

Sponsored SectionAnzeige